Amt Driburg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Driburg Übersicht über lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt, Einwohnerverwaltung, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamente, Nachlaß-, Erbschafts- u. andere Gerichtssachen), Polizei , Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Minden > Kreis Höxter > Amt Driburg


Inhaltsverzeichnis

Vorläufer

Kanton Driburg

Kreisgliederung

Bürgermeisterei Driburg 1832/35

  • 1832/35 Bürgermeisterei Driburg 3.929 Einwohner, davon
    • Stadt Driburg 1.957 Einwohner
    • Ahlhausen 438 Einwohner
    • Erpentrup 114 Einwohner
    • Herste 461 Einwohner
    • Langeland 145 Einwohner
    • Pömbsen 542 Einwohner
    • Reelsen 272 Einwohner
      • Cantonbeamter: vacat.
      • Bürgermeister: Wolff
      • Kämmereirendant zu Driburg: Schulze

Neubildung des Amtes Driburg

  • 1836 revidierte Städteordnung
  • 31. 10.1841 Landgemeindeordnung: Neubildung von Landgemeinden (Voraussetzung: eigener Etat oder eigene Abteilung im Etat) und von Ämtern (meist dem entsprechend) seit 1843 Bürgermeistereien. 1844 wurden die Bürgermeistereien in Ämter umbenannt.
  • 1843 Amt Driburg

Amt Driburg 1931

  • Amt Driburg, Kreis Höxter, Regierungsbezirk Minden, Sitz Bad Driburg, Bürgermeister Stock, Fernsprecher 24
    • Einwohner: 2.587, Kath. 2.521, Ev. 34, Israelisch 30, Sonstige 2
    • Gesamtfläche: 4.559 ha, Ackerland 1.803 ha, Wald- u. Wiesenfläche 2.756 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige: sämtliche, Polizei 1, Polizeistation Bad Driburg, Reichsbanknebenstelle Paderborn, Zweigstelle d. Kreissparkasse Bad Driburg, Spar- u. Darlehnskasse Herste-Pömbsen, Amtsgericht Brakel, Nieheim, Landgericht Paderborn, Finanzamt Höxter, Landesfinanzamt Münster, Katasteramt Brakel, Zollamt Höxter, Postscheckamt Hannover, Industrie- u. Handelskammer Bielefeld, Handwerkskammer Bielefeld, Gewerbeaufsichtsamt Paderborn, Oberbergamt Dortmund, Kulturamt Soest, Hochbauamt Paderborn, Kulturbauamt Minden
    • Politik, Amtsvertretung 13 Sitze.
  • Gemeinde Alhausen: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Brakhane, Ortsklasse D
    • Einwohner: 527, Kath. 526
    • Gesamtfläche: 760 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschule, Bestellungspostanstalt, Eisenbahnstation Bad Driburg 3 km, Feuerwehr (Pfl.), Elektrizitätsversorgung
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.
  • Gemeinde Erpentrup: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Warneke, Ortsklasse D
    • Einwohner: 147, Kath. 145
    • Gesamtfläche: 493 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Volksschule, Bestellungspostanstalt, Eisenbahnstation Himmighausen 2 km, Feuerwehr (Pfl.), Elektrizitätsversorgung
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.
  • Gemeinde Herste: Landwirtschaftsgemeinde (Kohlensäurewerke), Gemeindevorsteher Koch, Ortsklasse D
    • Einwohner: 540, Kath. 536, Ev. 4
    • Gesamtfläche: 837 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschule, Postanstalt, Eisenbahnstation, Feuerwehr (frw.), Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Eisenbahn
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.
  • Gemeinde Langeland: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Besche, Ortsklasse D
    • Einwohner: 188, Kath. 183, Ev. 5
    • Gesamtfläche: 370 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Bestellungspostanstalt, Eisenbahnstation Himmighausen 3 km, Feuerwehr (Pfl.), Elektrizitätsversorgung
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.
  • Gemeinde Pömbsen: Landwirtschaftsgemeinde (Kurort), Gemeindevorsteher Gellhaus, Ortsklasse D
    • Einwohner: 711, Kath. 667, Ev. 12, Israelisch 30, Sonstige 2
    • Gesamtfläche: 1.359 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschule, Erholungsheim (Bad Hermannsborn), Ärzte 1, Bestellungspostanstalt, Eisenbahnstation Reelsen 6 km, Feuerwehr (Pfl.), Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Autoverbindung
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.
  • Gemeinde Reelsen: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Koch, Ortsklasse D
    • Einwohner: 474, Kath. 464, Ev. 10
    • Gesamtfläche: 740 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschule, Bestellungspostanstalt, Eisenbahnstation, Feuerwehr (Pfl.), Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Eisenbahn
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.

Auflösung und Aufteilung

  • 1970 kommunale Neugliederung: Stadt Bad Driburg aus dem Amt Driburg mit den Gemeinden Alhausen, Erpentrup, Herste, Langeland, Pömbsen, Reelsen.
    • 1975 Eingliederung der Stadt Dringenberg und den Gemeinden Kühlsen und Neuenheerse.


Ehemaliges Amt im Kreis Höxter (Regierungsbezirk Minden)

Amt Beverungen | Amt Brakel | Amt Driburg | Amt Harzberg | Amt Höxter-Albaxten | Amt Höxter-Land | Amt Nieheim-Steinheim | Amt Vörden


Quelle

  • Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Archiv

Bibliografie

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge