Angerburg, Kirchspiel (ev.)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info

Dieser Artikel hat noch wenig Substanz und ist eventuell nur mit einer Struktur oder mit minimalen Informationen angelegt worden, um die weitere Bearbeitung zu erleichtern. Falls jemand gesicherte Informationen ergänzen kann – nur zu!



Hierarchie

Kirchenbund APU > Kirchenprovinz Ostpreußen > Kirchenkreis Angerburg > Ev. Kirchspiel Angerburg

Kirchspiel AngerburgKirchspiel Kruglanken
Kirchspiel Angerburg auf der Karte des Kirchenkreis Lötzen. Durch Anklicken der Ortsnamen erreicht man die Seite des Kirchspiel

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Das Kirchspiel Angerburg in Angerburg gehörte zum Kirchenkreis Angerburg in der Kirchenprovinz Ostpreußen.

Ortschaften im evangl. Kirchspiel Angerburg

{{#dpl:

| category = Ort im evangelischen Kirchspiel Angerburg
| redirects = include 
| format = *Zum Kirchspiel Angerburg gehörten folgende Orte:\n,%PAGE%, - ,\n 

}}


Schulorte

Geschichte

  • 11.8.1825, Gumbinnen: Amtsblatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1824, No.34,
Persönliche Dienstverhältnisse
Dem bisherigen polnischen Pfarrer Neumann zu Angerburg ist die erledigte deutsche Pfarrstelle daselbst konferirt worden. [2]
  • 21.12.1856, Gumbinnen: Amtsblatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1856, No.53, Verordnung 394
Die Umpfarrung des Ritterguts Jurgutschen von Angerburg nach Buddern und des adlichen Gutes Jakunowen von Engelstein nach Angerburg betr.
Es wird hierdurch zu allgemeinen Kenntniß gebracht, daß das Königl. Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten im
Einverständnisse mit dem evangelischen Ober-Kirchenrath die Umpfarrung des Ritterguts Jurgutschen von Angerburg nach Buddern und des
adlichen Gutes Jakunowen von Engelstein nach Angerburg genehmigt hat, und dieselbe als vom 1sten Januar 1857 ab erfolgt betrachtet werden soll.[3]

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchbücher

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Chronik und Statistik der evangelischen Kirchen in den Provinzen Ost- und Westpreußen
Agaton Harnoch, Neidenburg 1890, S. Nipkow
Digitalisat der Elbląska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Elbinger Stadtbibliothek)
  • Amtsblatt der Preussischen Regierung zu Gumbinnen, - Gumbinnen., 10.1821 - 88.1898, 90.1900 -107. 1917
teilweise online in der Bayerischen Staatsbibliothek [1],
Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [2]

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Ev. Kirchspiel Angerburg

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_163663
Name
Typ
Konfession
  • ev
Karte
   

TK25: 1796

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Angerburg ( Kirchenkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Tannental, Jeglak Wohnplatz Wüstung TANTALKO04UG (1921-01-17 - 1945)
Kehlen, Kehl, Kal Dorf Dorf KEHLENKO04UE (1785 - 1945)
Prinowen, Primsdorf, Prynowo Dorf Dorf PRIORFKO04UF (1785 - 1945)
Groß Strengeln, Stręgiel Dorf Dorf STRELNKO04WE (1785 - 1945)
Waldheim, Wysiecza Wohnplatz WALEIMKO04VF (1907)
Roggen, Róg Dorf Wohnplatz Weiler ROGGENKO04VE (1785 - 1887)
Wilkowen, Geroldswalde, Wilkowo Landgemeinde Gemeinde Dorf GERLDEKO04UG (1907)
Sdorkowen, Dorkau, Darkau, Zdorkowo Wohnplatz Wüstung DORKAUKO04UD (1818 - 1887)
Stawe, Stawcken, Stawken, Staken, Stawki Dorf Gut Dorf STAKENKO04TF (1785 - 1818)
Kehlerwiese, Kalskie Łąki Wohnplatz KEHESEKO04VE (1907)
Angerburger Wasserwerk Wohnplatz ANGERKKO04VE (1907)
Ogonken, Ogonkten, Schwenten, Ogonki Dorf Dorf SCHTENKO04VE (1785 - 1945)
Angerburger Wassermühle Wohnplatz ANGHLEKO04UF (1907)
Johanneshof, Janówko Wohnplatz JOHHOFKO04UF (1907)
Angerhof Wohnplatz ANGHOFKO04VF (1907)
Kehlerwald, Kalskie Nowiny Wohnplatz KEHALDKO04VF (1907)
Birkenhain, Brzeinik Ort BIRAINKO04UE (1907)
Paulshof, Pawłówko Wohnplatz PAUHOFKO04VG (1907)
Sanssouci Wohnplatz SANUCIKO04UE (1907)
Reussen, Ruska Wieś Gut Dorf REUSENKO04UF (1785 - 1945)
Prystan, Pristanien, Paßdorf, Przystań Dorf Gut Dorf PASSORKO04TE (1785 - 1818)
Paulswalde, Pawłowo Wohnplatz Dorf PAULDEKO04VG (1907)
Bahnhof Prinowen, Bahnhof Primsdorf Bahnhof Ortsteil BAHORFKO04VH (1898-09-01 - 1945)
Schönbrunn, Maćki Gut Siedlung SCHUNNKO04UF (1865-12-22 - 1945)
Steinhof, Matyski Wohnplatz Siedlung STEHOFKO04SB (1863-01-15 - 1945)
Leitnershof, Leitnersfelde Wohnplatz LEILDEKO04UF (1907)
Abbau Kostropetsch, Eichenhof, Kostropiec Wohnplatz Wüstung EICHOFKO04VE (1920-09-16 - 1945)
Charlottenhof, Dziaduszyn Wohnplatz CHAHOFKO04VE (1907)
Jakunowen, Angertal, Jakunowo Gut Dorf ANGTALKO04VG (1907)
Miltalersberg Wohnplatz ANGERGKO04UE (1907)
Angerburg, Węgorzewo Stadt ANGUR2KO04VF (1907)
Numeiten, Numeyten, Numaiten, Okowizna Gut Siedlung NUMTENKO04VE (1785 - 1887)
Angerburg/Landgemeinde Kirchengemeinde object_163668
Birkenhof Wohnplatz Ortsteil BIRHOFKO04UF (1922-08-22 - 1945)
Rothof, Rothhof, Czerwony Dwór Wohnplatz Dorf ROTHOFKO04VF (1864-10-10 - 1945)
Abdeckerei Angerburg Wohnplatz ABDURGKO04VE (1907)
Bahnhof Angerburg Bahnhof Bahnhof BAHURGKO04UF (1898-09-01 - 1945)
Grüneberg, Zielona Góra, Zielno Gut Wohnplatz Dorf GRUERGKO04VE (1824 - 1945)
Thiergarten, Trygort Dorf Dorf THITENKO04UF (1785 - 1945)
Angerburg Kirche object_163664 (- 1945)
Raulinshöfchen, Prynówko Wohnplatz Ortsteil RAUHENKO04UG (1811 - 1945)
Haarszen, Haarßen, Haarschen, Harsz Dorf Dorf HAAHENKO04VD (1785 - 1887)
Seewert, Seewerth Wohnplatz SEEERTKO04VE (1907)
Stullichen, Stulichy Dorf Dorf STUHENKO04VG (1907)
Mühle Gröhn Wohnplatz MUHOHNKO04VF (1907)
Erlau, Sobin Wohnplatz ERLLAUKO04VE (1907)
Angerburg/Hauptgemeinde, Angerburg Kirchengemeinde object_163667
Karlshöh, Sobin Wohnplatz KARHOHKO04VE (1907)


Fußnoten

  1. Chronik und Statistik der evangelischen Kirchen in den Provinzen Ost- und Westpreussen, 1890, S.260-261
  2. Amts-Blatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1825, Nr.34, S.608 Digitalisat des Münchener Digitalisierungszentrums
  3. Amts-Blatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1856, Nr.53, Verord. 394, S.340 Digitalisat des Münchener Digitalisierungszentrums
Persönliche Werkzeuge