Balga

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostpreußenkarte 1936
Prußische Stammesgebiete


Hierarchie Regional > Deutsches Reich > Preußen > Provinz Ostpreußen > Regierungsbezirk Königsberg > Kreis Heiligenbeil > Amt Balga > Balga


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Balga liegt auf einer Anhöhe am Frischen Haff im prußischen Stammesgebiet Warmia. Die Ordensburg Balga wurde an Stelle der Prußenburg Honeda (von wundan: am Wasser) errichtet. Warmien wurde vom Ritterorden von Marienwerder ausgehend erobert: 1237 Elbing, 1239 Braunsberg, 1239 Balga

Der Name beschreibt die Lage.

  • prußisch "balgnan" = Sattel



Allgemeine Information

Politische Einteilung

Zeitzeichen 1895


Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Balga
  • Die ersten Ordensritter kamen 1239 über das Frische Haff und errichteten auf den Trümmern einer eroberten Prußenburg -auf einer ins Frische Haff springenden Landzunge gelegen- eine ihrer ersten Burgen.
  • 1757. Die Russen fallen im Sommer (im Siebenjährigen Krieg) unter Graf Fermor und Feldmarschall Graf Apraxin in Ostpreußen ein. Zarin Elisabeth I. erklärt durch Patent vom 31. Dezember 1757 Ostpreußen als russisches Eigentum.
  • 1758. Jan. Eine russische Armee unter Graf Fermor besetzt kampflos das ungeschützte Ostpreußen.
  • 1762. Nach dem Tod der Zarin Elisabeth (5.1.1762) kommt es unter ihrem Nachfolger, Zar Peter III., zum Frieden mit Preußen (5.5.1762 Vertrag von St. Petersburg). Russland gibt ohne Entschädigung die besetzten bzw. bereits annektierten Gebiete Ostpreußen, Hinterpommern und Neumark zurück. Die Russen ziehen ab, Balga wird wieder preußisch.
  • 1866.21. Okt.. Der letzte der Verträge zwischen Preußen und 22 Staaten oder Freien Städten nördlich der Mainlinie über die Gründung des Deutschen Bundes wird unterzeichnet (Verfassungsgebung: 1. Juli 1867). Balga im Königreich Preußen ist nun eine Stadt im Norddeutschen Bund.
  • 1871.18. Jan.. König Wilhelm von Preußen wird im Spiegelsaal zu Versailles zum Deutschen Kaiser proklamiert; Gründung des II. Deutschen Kaiserreichs. Insgesamt gehen vier Königreiche, sechs Großherzogtümer, fünf Herzogtümer, sieben Fürstentümer, drei freie und Hansestädte sowie das Reichsland Elsaß-Lothringen in das Reich ein. Balga ist nun eine Stadt im Deutschen Reich.
  • 1918.9. Nov.. Ausrufung der Republik. Damit ist die konstitutionelle Monarchie durch die parlamentarische Demokratie abgelöst"
  • 1945: Etwa 40 000 Flüchtlinge überstanden die schweren Kämpfe Anfang 1945 nicht, denn sie wurden von der Roten Armee eingekesselt, obwohl die Wehrmacht erbittert versuchte, möglichst vielen Ostpreußen den Fluchtweg über das zugefrorene Haff offenzuhalten

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

siehe hier: Ostpreußen/Genealogische Quellen/Kirchbuchbestände Kreis Heiligenbeil

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Persönlichkeiten

Edmund Grigoleit: Die ostpreußischen Amtmänner im Jahre 1755, in: Archiv für Sippenforschung, 29. Jg. Aug. 1963, H. 11, S. 177.

Balga: Doese, Gottfried Ernst.

_____________

Auszug aus: Hans-Wolfgang Quassowski, Die von den Russen 1758-1762 in Ost- und Westpreußen angestellten Beamten. in: Familiengeschichtliche Blätter, 20. Jg., 1922, Heft 4. (Die Daten nach dem russischen und gregorianischen Kalender).

Hahn, zum Unterförster in Bisterwalde, ForstberittWermbien, Hauptamt Balga 30.11./11.12.1760.

Neumann,zum Unterförster in Hauswalde, Forstberitt Wermbien, Hauptamt Balga 30.11./11.12.1760.

Peter, Schütze, zum Unterförster in Waltersdorff, Forstberitt Wermbten, Hauptamt Balga, 30.11./11.12.1758.

Schreiber, Christof, Schreiber, zum adjung. Kreis-Steuereinnehmer in den Ämtern Balga und Pr. Eylau 23.11./4.12.1760.


In der Digitalen Bibliothek

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BALLG2JO94XN
Name
  • Balga (lit)
  • Balga Quelle Gemeinde 13.5 - S. 41 (deu)
  • Бальга (1945) (rus)
  • Bal'ga (1945) Quelle (rus)
  • Весёлое (1946 -) (rus)
  • Vesëloe (1946 -) (rus)
  • Wessjoloe (1946 -) Quelle lat. Transkription - ab Jahr geschätzt (rus)
Typ
  • Landgemeinde (1928-09-30 - 1935) Quelle
  • Gemeinde (1935 - 1945)
  • Dorf (1945 -)
Einwohner
  • 734 (1925-06-16) Quelle Landgemeinde 13.5 - S. 41
Postleitzahl
  • RUS-238442 (1993)
w-Nummer
  • 50134
Karte
   

TK25: 1485

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Heiligenbeil (1928-09-30 - 1945) ( Kreis Landkreis ) Quelle

Pjatidoroschnyj Dorfsowjet, Пятидорожный сельский Совет (1993) ( Dorfrat ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Flecken Balga Landgemeinde Ort FLELGAJO94XN (1928-09-30 -)
Gut Balga Landgemeinde Gut GUTLGAJO94XN (1928-09-30 -)
Schloßruine, Руины замка Бальга Ruine SCHATZJO94XN (1928-09-30 -)
Balga Kirche object_163888
Neues Vorwerk Balga Ort BALLG3JO94XN (1928-09-30 -)
Schneckenberg Wohnplatz SCHERGJO94XM (1928-09-30 -)
Vorwerk Balga, Altes Vorwerk Balga Wohnplatz BALLGAJO94XN (1928-09-30 -)
Persönliche Werkzeuge