Benutzer:Thuerheimer/Genealogentag/2012: Vortrag GenWiki

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

GenWiki - das Wiki für Familienforscher auch in Bayern

Was ist GenWiki ?

GenWiki ist ein Lexika, eine Sammlung von Informationen, die für Genealogie und Geschichte wichtig sind.
Ich sage bewußt „und“ Geschichte. Genealogie ohne Geschichte ist zwar bis zu einem gewissen Grad möglich („bayrischer Einheitsbrei bis 1800“), allerdings vor 1800 wird man geschichtliches Wissen irgendwann brauchen.

Was ist GenWiki nicht ?

GenWiki ist keine Sammlung von Genealogien. Sie werden hier nicht ihre Vorfahren finden, keine Stammbäume oder Ahnenlisten.
In GenWiki soll man Informationen finden, um seine Vorfahren zu finden.
GenWiki soll dazu eine Hilfe sein, nämlich „Hilfe zur Selbsthilfe“.


Wie ist GenWiki strukturiert ?

Ein Wiki (Lexika) kann nach verschiedenen Kriterien strukturiert sein, wie z.B. politische Verwaltungsstruktur, kirchliche Verwaltung, historische Strukturen, auch nach Sachthemen wie Archive, Familiennamen usw.
Das Gebiet der Sachthemen lassen wir heute weg. Historische Verwaltungseinheiten streifen wir am Schluß des Vortrages. Bei der kirchliche Verwaltung sind die Bistumsseiten vorhanden. Die politische Struktur ist in GenWiki voll abgebildet, es gibt natürlich die Seite Bundesland Bayern, die Seiten für Regierungsbezirke, Landkreise und Gemeinden.
Unterhalb der Gemeinden sind manchmal Seiten für die Ortsteile vorhanden, allerdings pflege ich diese nicht.
Ich möchte hier vor allem die Gemeindeseiten vorstellen.


Gemeindeseiten

Diese Seiten haben einen einheitlichen Aufbau, um sich leichter zu orientieren. In Bayern gibt es etwas über 2000 Gemeinden. Diese Seiten sind alle vorhanden, teilweise natürlich ohne besondere Informationen und gegebüber der Standard-Ortsvorlage um bestimmte Einträge erweitert.
Anhand einer „leeren“ Gemeindeseite möchte ich die Grundstruktur erläutern:

  • Metten (Donau)
  • Begriffserklärung --> Passau (Begriffserklärung)
  • Hierarchie
  • Überschriften
  • Bibliografie (Datenbank)
  • Metasuche
  • BayernViewer (Mettenbuch) (Historische Karte um 1850)
  • Weblinks (Forum)
  • Foko
  • BLO (Weiterführende …)
  • Navigationsleiste


Inhalte

Politische Einteilung

Laugna

  • heutige Gemeinde/Verwaltungsgemeinschaft wichtig für Standesamtsunterlagen (siehe auch Weblinks)
  • Gebietsreform 1972/1978
  • Steuerdistrikte 1808, Gemeindebildung 1818
  • Entstehung des (Steuer-)Katasters
    • Anwesen
    • Felder
  • Orientierung nach damaligen Gemeinden
  • Alte politische Gemeinden sind wichtig für 19./20. Jahrhundert

vorhanden für Regierungsbezirke Schwaben, Oberbayern und Mittelfranken


Kirchliche Einteilung

Horgau

  • Bistum (Seite)
    • Dekanat
      • Pfarrei (Anschrift)
        • Orte (auch in anderen Gemeinden)

Genealogische Quellen:

  • Archiv
  • Link auf Bestandsverzeichnis
  • Beginn Kirchenbücher

Bistum Augsburg komplett nach dieser Methode bearbeitet (Bistum Eichstätt teilweise, Bistum Regensburg und Erzbistum München und Freising im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm).

  • Beispiel für komplizierte Pfarreiverhältnisse

Hohenwart (Paar) --> Pfaffenhofen an der Ilm


Genealogische und historische Gesellschaften

Kempten im Allgäu

  • Links
  • Über Schwaben zu Stammtischen, Tapfheim


Bibliografie

Tapfheim

  • OFB

Fremdingen

  • Häuserchroniken
  • Literatur
  • Reihenwerke
    • Ortsnamenbuch
    • Handbuch
    • Kunstdenkmäler
    • Beschreibungen
    • Hist.Atlas
      • Evangelische Kirche (komplett aufgeteilt auf Gemeindeseiten)
    • Steichele (komplett aufgeteilt auf Gemeindeseiten)


Anmerkungen

Würmseher (komplett aufgeteilt auf Gemeindeseiten)


Neue Inhalte

Jahrbücher

Hist. Ver. Nö, Rieser Kulturtage (komplett bearbeitet)


Historischer Atlas von Bayern

Beispiel

  • Wertingen
  • Nördlingen

Grafschaft Oettingen --> Oettingen-Spielberg --> Oberamt Oettingen (kath.)

  • SLB


Geschichte

Fremdingen

Persönliche Werkzeuge