Dörentrup

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Lippe > Dörentrup


Lokalisierung der Stadt Dörentrup innerhalb des Kreises Kreis_Lippe

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Information

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Dörentrup.png

In blau ein goldener (gelber) Schräglinksbalken, belegt mit einem grünen Dornenzweig mit fünf Dornen.

Herkunft und Bedeutung

Das Wappen der 1969 aus den ehemals selbständigen Gemeinden Bega, Hillentrup, Humfeld, Schwelentrup und Wendlinghausen gebildeten neuen Gemeinde Dörentrup ist eine Neuschöpfung, genemigt am 30. April 1973. Das Wappensymbol enthält eine Anspielung auf eine mögliche etymologische Deutung des ersten Teils des Ortsnamens. Danach kann dem Wort "Dören" die Bedeutung Dornen unterlegt werden. Die Anzahl der heraldisch nicht wesentlichen Dornen soll auf die in der neuen Gemeinde aufgegangenen ehemaligen Dörfer hinweisen.

Geschichte

Geschichtlicher Abriss

Archive und Bibliotheken

Archive

Landeskirchliches Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Weblinks


Wappen des Kreises Lippe Städte und Gemeinden im Kreis Lippe (Regierungsbezirk Detmold)

Augustdorf | Bad Salzuflen | Barntrup | Blomberg | Detmold | Dörentrup | Extertal | Horn-Bad Meinberg | Kalletal | Lage | Lemgo | Leopoldshöhe | Lügde | Oerlinghausen | Schieder-Schwalenberg | Schlangen


Informationen aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung DORRUPJO42MA
Name
  • Dörentrup (deu)
Typ
  • Gemeinde (1969-01-01 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • W4926 (- 1993-06-30)
  • 32694 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2936153
  • wikidata:Q242572
  • opengeodb:15694
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05766024
Karte
   

TK25: 3920

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Lemgo (1969-01-01 - 1972-12-31) ( Kreis Landkreis Kreis ) Quelle § 20 Quelle § 5

Lippe (1973-01-01 -) ( Landkreis ) Quelle § 20

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Alt Sternberg Ruine BURERGJO42MB
Humfeld Bauerschaft Gemeinde Ortsteil HUMELDJO42MA (1969-01-01 -)
Wendlinghausen Bauerschaft Gemeinde Ortsteil WENSENJO42MA (1969-01-01 -)
Bega Bauerschaft Gemeinde Ortsteil BEGEGAJO42MA (1969-01-01 -)
Schwelentrup Bauerschaft Gemeinde Ortsteil SCHRUPJO42MB (1969-01-01 -)
Hillentrup Bauerschaft Gemeinde Ortsteil HILRUPJO42LB (1969-01-01 -)



Wappen des Kreises Lippe Städte und Gemeinden im Kreis Lippe (Regierungsbezirk Detmold)

Augustdorf | Bad Salzuflen | Barntrup | Blomberg | Detmold | Dörentrup | Extertal | Horn-Bad Meinberg | Kalletal | Lage | Lemgo | Leopoldshöhe | Lügde | Oerlinghausen | Schieder-Schwalenberg | Schlangen

Persönliche Werkzeuge