Das älteste Lehenbuch der Grafschaft Oettingen 14. Jahrhundert bis 1477 (Grünenwald)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Grünenwald, Elisabeth: Das älteste Lehenbuch der Grafschaft Oettingen 14. Jahrhundert bis 1477. Einleitung; Öttingen 1975

Inhalt

  • Vorwort, S. XI
  • Das älteste Lehenbuch der Grafschaft Oettingen, S. 1-109
    • Beschreibung, S. 1-9
    • Struktur und Datierung, S. 10-39
    • Entstehung und Führung, S. 40-56
    • Schreiber, S. 56-91
    • Inhalt und Bedeutung, S. 91-109
  • Die Grafen von Oettingen, S. 110-168
  • Lehenherrschaft und Landesherrschaft, S. 169-187
  • Verzeichnisse
    • Orts- und Personenregister, S. 189-214
    • Quellen, S. 215-216
    • Literatur, S. 216-226
    • Abkürzungen, S. 227
    • Abbildungen, S. 228
    • Karten, S. 229
  • Beilagen, nach S. 229
    • Abildungen 1-17
    • Karten
      • I Ries und angrenzende Gebiete
      • II Oberfranken
      • III Unterfranken
      • IV Oberschwaben
      • V Kraichgau
      • VI Unterelsaß und Ortenau
      • VII Vintschgau
      • VIII Öttingisches Landgericht
    • Stammtafel der Grafen von Öttingen (1131-1526)
  • Tabellen und Listen (im Text), siehe S. IX


Grünenwald, Elisabeth: Das älteste Lehenbuch der Grafschaft Oettingen 14. Jahrhundert bis 1477; Augsburg 1976, ISBN 978-3-922518-72-3, aus der Reihe: Schwäbische Forschungsgemeinschaft: Reihe 5a Urbare, Band 2

Inhalt

  • Nübling, Edward: Geleitwort, S. VI-VII
  • Vorwort, S. VIII
  • Lehenbuchtext, S. 1-290
    • 1135 Regesten
  • Übersicht der Orte nach Ländern und Verwaltungsbezirken, S. 291-299
  • Namenweiser, S. 300-383
  • Sachweiser, S. 384-439
  • Quellen und Literatur, S. 440-446
  • Abkürzungen, S. 447
  • Berichtigungen und Ergänzungen, S. 448-450
Persönliche Werkzeuge