Departement der Fulda

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Fulda ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Fulda (Begriffserklärung).


Hierarchie

Regional > Historisches Territorium > Königreich Westfalen > Departement der Fulda

Inhaltsverzeichnis

Präfektur (Verwaltung)

Das Fuldadepartement, dessen Hauptstadt Kassel war, setzte sich aus den Distrikten Kassel, Höxter und Paderborn zusammen (Dekret vom 24. 12. 1807).

  • 04.01.1808 Präfekt Graf A. v. Hardenberg, frühere Schloßhauptmann zu Hannover
    • Nachfolger: Reimann, ging im Januar 1812 nach Braunschweig
  • 01.1812 Präfekt Nachfolger Staatsrat und Palastpräfekt Friedrich Freiherr v. Reineck
  • 05.1813 Präfekt Nachfolger Joseph Marie Piautaz, bisher Unterpräfekt von Halle.

Gebietsveränderungen im Kaiserreichs

1811 trat hierzu der südliche Teil des Distrikts Bielefeld (bisher Departement der Weser), dessen Rest an das Kaiserreich Frankreich fiel.

Archiv

Domänendirektion des Fuldadepartements

Archiv

Baubehörden:Oberingenieur des Fuldadepartements

Die Präfekten der Departements leiteten auch die Bauverwaltung ihres Amtsbereiches. Die fachlichen Aufgaben im Departement führte ein Oberingenieur.

  • Leitung: Oberingenieur Ganzer, war vorher preußischer Beamter und trat auch 1813 wieder in preußische Dienste.
    • Aufgabenbereich: Unterhaltung der Brücken und Chausseen, der öffentlichen, Domanial- und Gemeindebauten und die Leitung und Aufsicht bei öffentlichen Bauarbeiten. Je nach Bedarf wurde er von Distriktsbaumeistern, Kondukteuren und Eleven unterstützt.

Archiv

Politische Einteilung

Distrikte


Distrikte im Departement der Fulda (Königreich Westfalen) (1807-1813)

Cassel | Höxter | Paderborn

Kantone


Kantone im Distrikt Cassel (Departement der Fulda) (1807-1813)

Carlshaven | Cassel (bis 1808) | Felsberg | Fritzlar | Gensungen | Grebenstein | Gudensberg | Hof | Hofgeismar | Kaufungen | Körle | Milsungen | Münden | Naumburg | Niedenstein | Nieder-Meisser | Ober-Vellmar | Oberstadt (ab 1808) | Unterstadt (ab 1808) | Veckerhagen | Volkmarsen | Wabern | Waldau | Wolfhagen | Zierenberg | Zwehren


Kantone im Distrikt Höxter (Departement der Fulda) (1807-1813)

Albaxen | Beverungen | Bodenwerder | Borgentreich | Brakel | Driburg | Dringenberg | Gerden | Höxter | Lüdge | Nieheim | Peckelsheim | Rösebeck | Steinheim | Trendelburg | Vörden | Warburg


Kantone im Distrikt Paderborn (Departement der Fulda) (1807-1813)

Atteln | Büren | Delbrück | Kirchborchen | Lichtenau | Lippspringe | Neuenkirchen | Neuhaus | Paderborn | Ringboke | Rietberg | Salzkotten | Wiedenbrück | Wünnenberg


Geschichte

Umfang 1807

Wir Hieronymus Napoleon, etc. etc.
haben verordnet und verordnen:
Art. 1. Das Königreich Westphalen wird in acht Departements eingetheilt: [...]
2) Das Departement der Fulde
Es wird gebildet aus einem Theile von Nieder-Hessen, aus dem Lande Paderborn, aus dem Gebiete von Corvey, aus dem Amte Reckenberg, aus der Grafschaft Rietberg-Kaunitz, und aus dem Amte Münden..
Die Anzahl seiner Einwohner beläuft sich auf 239,502 Menschen.
Die Stadt Cassel ist der Hauptort des Departement.
Es wird in drei Districte oder Bezirke abgetheilt: Cassel, Höxter, Paderborn. [...]

(Königl. Decret, wodurch die Eintheilung des Königreichs in acht Departements angeordnet wird. Im Pallaste zu Cassel, am 24sten Dec. 1807.)

Ortslexika und Karten

Karten

Weblinks

Weitere Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_275313
Name
  • Fulda (deu)
  • Département de la Fulde (fre)
Typ
  • Departement (1807 - 1813)
Einwohner
  • 254845 (1807)
Karte
   

TK25: 4319

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Westfalen, Westphalen, Westphalie (1807 - 1813) ( Königreich ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Cassel, Cassel Distrikt object_275326 (1807 - 1813)
Bielefeld, Bielefeld Distrikt object_275348 (1812 - 1813)
Höxter, Hoexter Distrikt object_275327 (1807 - 1813)
Paderborn, Paderborn Distrikt object_275328 (1807 - 1813)



Departements im Königreich Westfalen (1807-1813)

Aller (seit 1810) | Elbe | Fulda | Harz | Leine | Nord (nur 1810) | Niederelbe (nur 1810) | Oker | Saale | Werra | Weser (bis 1811)

Persönliche Werkzeuge