Haus Abbenburg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Höxter > Brakel (Westfalen) > Bökendorf > Haus Abbenburg

Haus Abbenburg (vor 1837), Kupferstich (Fr.Wlh. v. Schorlemer, Herle 1837/40). Links älteres Herrenhaus, mittig 1817 umgebautes Torhaus, rechts Wirtschaftsgebäude

Inhaltsverzeichnis

Lage 19. Jhdt.

Einleitung

Nach den Ausführungen von Schrader in „Bau- und Kunstdenkmäler im Kreis Höxter“ dürfte Abbenburg vielleicht identisch sein mit Abbenhausen, das einem Rittergeschlecht den Namen gab, wovon Hermann von „Abbenhosen" 1220 zuerst vorkommt.

Einordnung im Fürstbistum Paderborn 1779

Ritterschaft

  • 1832/35 Zur Ritterschaft im Kreis Höxter gehörten die qualifizierten Besitzer der Güter
    • Abbenburg

Verwaltungseinbindung 1895

  • Abbenburg, Schloss in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Minden, Kreis Höxter, Amt Brakel, Gutsbezirk Abbenburg-Bökerhof
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Amtsgericht Nieheim, Standesamt Amt Brakel, Religion: ev. Kspl Brakel, kath. Kspl Bellersen,
    • Gesamtfläche: (1895) 1 Gebäude
    • Einwohner: 15
  • Abbenburg-Bökerhof , Gutsbezirk in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Minden, Kreis Höxter, Amt Brakel
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Amtsgericht Nieheim, Standesamt Amt Brakel, Religion: ev. Kspl Brakel, kath. Kspl Bellersen,
    • Gesamtfläche: (1895) 5 Wohnplätze, 3 Gebäude,
    • Einwohner: 97 (7 Ev., 9 Kath.)
    • Gewerbe: Mühle.
  • Abbenburg Gut im Gutsbezirk Abbenburg-Bökerhof, Amt Brakel
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Amtsgericht Nieheim, Standesamt Amt Brakel, Religion: ev. Kspl Brakel, kath. Kspl Bellersen,
    • Gesamtfläche: (1895) 1 Gebäude
    • Einwohner: 51
  • Abbenburger Mühle (Oldentrupper Mühle) , Wohnplatz im Gutsbezirk Abbenburg-Bökerhof, Amt Brakel
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Standesamt Amt Brakel, Religion: ev. Kspl Brakel, kath. Kspl Bellersen,
    • Gesamtfläche: (1895) 1 Gebäude
    • Einwohner: 10

Familie von Haxthausen

Ausgehend von den Gütern Haxtergrund, Borchen, Driburg, Lippspringe und Dedinghausen gelang der Familie von Haxthausen 1465 die Erwerbung von Abbenburg, 1479 von Bökendorf, im 15. Jhdt. von Welda und um 1500 von Haus Vörden als Paderborner Pfand durch die weiße Linie und um 1525 von Thienhausen durch die schwarze Linie.

Literatur

Literatur-Suche

Archiv

Weblinks

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ABBURGJO41OS
Name
  • Abbenburg (deu)
Typ
  • Schloss
Postleitzahl
  • 33034 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4221

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Abbenburg-Bökerhof, Apenburg (1821) ( Gutsbezirk ) Quelle

Bökendorf ( Dorf Gemeinde Ortsteil )

Brakel ( Kirchspiel )

Persönliche Werkzeuge