Horn-Bad Meinberg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Horn ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Horn.


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Lippe > Horn-Bad Meinberg


Lokalisierung der Stadt Horn Bad-Meinberg innerhalb des Kreises Lippe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Horn-Bad_Meinberg.png

In Blau oben an einer fünfblättrigen roten Rose mit goldenen (gelben) Butzen aufgehängtes goldenes (gelbes) Horn, unten ein silberner (weißer) Brunnentempel mit rundbogiger Tür.

Herkunft und Bedeutung

Das Wappen der 1970 neugegründeten Stadt Horn-Bad Meinberg wurde am 5. Juni 1973 genehmigt. Für das neue Stadtwappen wurden die beiden wesentlichen Wappensymbole der ehemals selbständige Stadt Horn und der Gemeinde Bad Meinberg gewählt. Die alte Stadt Horn in Lippe hatte seit dem 13. Jahrhundert im Stadtsiegel neben der üblichen Stadtbefestigung ein Horn gezeigt, das an der lippischen Rose aufgehängt war. Als Badeort mit Eigengewicht und Bedeutung fand das frühere Wappensymbol des Ortsteiles Bad Meinberg -der Brunnentempel- Eingang in das neue Wappen.

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Stadtteile

  • Fissenknick
  • Fromhausen
  • Heesten
  • Holzhausen-Externsteine
  • Horn
  • Kempen
  • Leopoldstal
  • Schmedissen
  • Vahlhausen
  • Veldrom
  • Wehren
  • Wilberg

Zeitzeichen 1895

Stadt Horn

  • Horn, Stadt in Deutschland, Fürstentum Lippe, an der Wiembeke und am Lippe'schen Wald (auch "Teutoburger Wald", "Osning" oder "Ossning")
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn, ev. Pfarrkirche, Postbezirk, Telegrafenamt
    • Einwohner: 1.782
    • Gewerbe: gute Steinbrüche (Sandstein), Kleingewerbe, Brauerei; in der Nähe die Externsteine
  • Extersteine, Felsen in Deutschland, Fürstentum Lippe, bei Horn
    • Gruppe von Sandsteinfelsen mit senkrecht aufsteigenden Wänden; ausser mehreren kleinen 13 grössere einzelne Felsmassen, zum Teil durch beträchtliche Lücken getrennt und 1/4 Std. weit sich hinziehend.
    • Einrichtung: Telegrafieeinrichtung

Amt Horn

  • Heesten, Gemeinde in Deutschland, Fürstentum Lippe, Verwaltungsamt Detmold, Amt Horn,
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn, Postbezirk Horn/Lippe.
    • Einwohner: 242
  • Kohlstädt, Dorf in Deutschland, Fürstentum Lippe, Verwaltungsamt Detmold, Amt Horn,
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn, Postbezirk, Telegrafenamt
    • Einwohner: 881
    • Gewerbe: Hüttenwerk (Glas).
  • Leopoldsthal (Bangern), Dorf in Deutschland, Fürstentum Lippe, Verwaltungsamt Detmold, Amt Horn
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn, Postbezirk Horn/Lippe.
    • Einwohner: 450
  • Vahlhausen-Bellenberg, Dorf in Deutschland, Fürstentum Lippe, Verwaltungsamt Detmold, Amt Horn
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn mit Bellenberg, Postbezirk Meinberg.
    • Einwohner: 350
  • Veldrom, Dorf in Deutschland, Fürstentum Lippe, Verwaltungsamt Detmold, Amt Horn
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn
    • Einwohner: 305
  • Wehren, Bauerschaft in Deutschland, Fürstentum Lippe, Verwaltungsamt Detmold, Amt Horn
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: Amtsgericht Horn, Postbezirk. Meinberg
    • Einwohner: 203.

Landesherrschaft

  • < 1918 Grafschaft beziehungsweise Fürstentum Lippe
  • 1918-1947 Freistaat Lippe
  • 1947 Nordrhein-Westfalen

Änderungen im Verwaltungszuschnitt

  • Vor 1817 Amt Horn mit den Bauerschaften Meinberg, Wehren, Brüntrup, Vahlhausen-Bellenberg, Heesten, Leopoldstal, Grevenhagen, Veldrom;
  • 1817 Zugang von Holzhausen aus der Vogtei Schlangen Kohlstädt und Schlangen.
  • 1970 Einrichtung der Stadt Horn-Bad Meinberg aus Stadt Horn, aus dem Amt Detmold-Land die Gemeinden Belle, Bellenberg, Billerbeck, Fromhausen, Heesten, Holzhausen-Externsteine, Leopoldstal, Bad Meinberg, Schmedissen, die Gemeinden Vahlhausen bei Horn, Veldrom, Wehren, aus dem Amt Steinheim die Gemeinde Kempenfeldrom.

Kirchenwesen

  • Horn ist 1248 Stadt, die Johannespfarrkirche, die später zur sedes Lemgo gehörte, wird 1231 bei Einteilung in die neuen Archidiakonate nicht erwähnt. Innerhalb der Pfarrei lag die 1115 konsekrierte Felsenkapelle „zum hl Kreuz" in den Externsteinen, außerdem unter der Burg die Hofkirche. In der Pfarrkirche 7 dotierte Altäre. Einführung der Reformation 1540. Ab 1897 wieder kath Gottesdienst von Detmold aus.
  • 1927 Kapelle im Kinderheim Externsteine, 1934 unterdrückt. 1935 Kapellenbau in Horn, Errichtung der Pfarrvikariegemeinde Horn 1940.
  • Meinberg hat Pfarrkirche aus romanischer Zeit, Patrozinium unbekannt. Einführung der Reformation 1541, kath Gottesdienst wieder seit 1773 (für Kurgäste!), 1907 eigene Kapelle, 1953 Filialkirchengemeinde Horn-Bad Meinberg.

Reformation

Einführung der Reformation in Lippe 1538, in Horn-Bad Meiberg 1540, in Meinberg 1541, älteste Kirchenordnung. Einführung des ref. Bekenntnisses in Horn 1601, das luth. Bekenntnis erhielt sich vereinzelt bis ins 18. Jhdt.

Bistümer

Bevölkerung

Bevölkerungsverzeichnisse

  • Kirchenbücher rk. für Horn-Bad Meinberg seit 1897.

Digitalisierte Kirchenbücher

Die Kirchenbücher von Horn und Meinberg ev.-ref. (1840-1875) Sandebeck rk 1857-1875 (nur Grevenhagen und Hohenbreden) aus dem Staats- und Personenstandsarchiv Detmold liegen inzwischen auch in der Edition Detmold (Vol. 31) als käufliche Digitalisate vor. Der externe Link führt zu einer Bezugsmöglichkeit Horn und Meinberg, Edition Detmold Vol. 31

Bibliografie

Literatur

  • Isermann,C. W.: Nachrichten aus der Stadt Horn und dem Amte Horn, bearbeitet von Hans Vennefrohne. 1963.
  • Nohl, Günther: Berichte vom Meinberger Brunnen im Lande Lippe. 1967.
  • Drefenstedt, V.: 850 Jahre Belle. 1968.
  • Linde, Roland: Vorfahren- und Familienforschung in Lippe. Zugleich eine Einführung in Hans Vennefrohnes "Familienbücher des Kirchspiels Horn 1678-1875". 1992.
  • Fuchs, A.: Im Streit um die Externsteine (Paderborn 1934).

Bibliografie-Suche

Archive und Bibliotheken

Archive

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Genealogische / historische Internetseiten

Brauchtum / Heimatvereine

  • Heimat- und Verkehrsverein Belle
    • Kontakt: Georg Vösgen, Molkenberg 41, 32805 Horn-Bad Meinberg - Belle, Telefon: 05233 8358
  • Heimat- und Verkehrsverein Kempenfeldrom-Veldrom
    • Kontakt: Johannes Glitz, Kempener Straße 33, 32805 Horn-Bad Meinberg - Veldrom, Telefon: 05255 236, Fax: 05255 1375
  • Heimatfreunde Napetal
    • Kontakt: Heidrun Lindemann, Steinheimerstraße 285, 32805 Horn-Bad Meinberg, Telefon: 05233 6216
  • Heimatverein Leopoldstal
    • Kontakt: Heinz-Willi Görmann, Bangern 16, 32805 Horn-Bad Meinberg - Leopoldstal, Telefon: 05234 4641

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.


Wappen des Kreises Lippe Städte und Gemeinden im Kreis Lippe (Regierungsbezirk Detmold)

Augustdorf | Bad Salzuflen | Barntrup | Blomberg | Detmold | Dörentrup | Extertal | Horn-Bad Meinberg | Kalletal | Lage | Lemgo | Leopoldshöhe | Lügde | Oerlinghausen | Schieder-Schwalenberg | Schlangen


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HORERGJO41LV
Name
  • Bad Meinberg-Horn (1970-01-01 - 1970-09-09) Quelle § 5 (deu)
  • Horn-Bad Meinberg (1970-09-10 -) (deu)
Typ
  • Stadt (1970-01-01 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • W4934 (- 1993-06-30)
  • 32805 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:18666
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05766032
Karte
   

TK25: 4119

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Detmold (1970-01-01 - 1972-12-31) ( Kreis Landkreis Kreis )

Lippe (1973-01-01 -) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Kempen Bauerschaft Ortschaft Dorf Ortsteil Stadtteil KEMPENJO41LT (1970-01-01 -)
Holzhausen-Externsteine, Holzhausen Bauerschaft Gemeinde Stadtteil HOLEINJO41KU (1970-01-01 -)
Heesten Bauerschaft Gemeinde Stadtteil HEETENJO41LU (1970-01-01 -)
Wehren Bauerschaft Gemeinde Stadtteil WEHRENJO41LV (1970-01-01 -)
Billerbeck Bauerschaft Gemeinde Stadtteil BILECKJO41MU (1970-01-01 -)
Wilberg Ortsteil Stadtteil WILERGJO41LV (1970-01-01 -)
Horn-Lippe, Horn Stadt Stadtteil HORORNJO41LU (1970-01-01 -)
Krähenbusch, Krähenbruch Wohnplatz KRAUCHJO41LV (1970-01-01 -)
Schmedissen Bauerschaft Gemeinde Stadtteil SCHSENJO41LV (1970-01-01 -)
Fissenknick Ortsteil Stadtteil FISICKJO41LV (1970-01-01 -)
Leopoldstal Bauerschaft Gemeinde Stadtteil LEOTALJO41LU (1970-01-01 -)
Belle Bauerschaft Gemeinde Stadtteil BELLLEJO41MV (1970-01-01 -)
Fromhausen Bauerschaft Gemeinde Stadtteil FROSENJO41KV (1970-01-01 -)
Feldrom Dorf Ortsteil Stadtteil FELROMJO41LT (1970-01-01 -)
Bellenberg Ortsteil Gemeinde Stadtteil BELERGJO41MU (1970-01-01 -)
Meinberg, Bad Meinberg Bauerschaft Gemeinde Stadtteil MEIERGJO41LV (1970-01-01 -)
Veldrom Bauerschaft Gemeinde Stadtteil VELROMJO41LT (1970-01-01 -)
Vahlhausen Ortsteil Gemeinde Stadtteil VAHSENJO41MV (1970-01-01 -)
Persönliche Werkzeuge