Kreis Warburg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kreis Warburg: Ritter, Städte, Landgemeinden, Verwaltungsbezirke (Kantone, Schultheissbezirke, Bürgermeistereien, ab 1841 Ämter). Ämter mit lokaler Zuständigkeit bei Standesamt, Katasteramt, Amtsgericht (Testamenten, Nachlaß-, Erbschafts- u. anderen Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Warburg

Inhaltsverzeichnis

Kreis Warburg 1815

Bestandteil 1832/35

  • Ein Teil des Hochstiftes Paderborn

Kreisstandardwerte

  • 1832/35 Kreis Warburg: Flächeninhalt 8 45/100 Q.M.
  • 1832/35 Kreis Warburg: Bevölkerung: 29.673 Einwohner, davon 27.369 rk. 995 ev., 1.309 Juden
  • 1832/35 Kreis Warburg: Gebäude: 65 Kirchen etc., 97 zu Staats- u. Communalzecken, 4.183 Wohnhäuser, 195 Fabriken, Mühlen u. Magazine, 786 Ställe Scheunen und Schoppen.
  • 1832/35 Kreis Paderborn: Viehbestand: 3.678 Pferde, 962 Fohlen, 141 Stiere, 527 Ochsen, 4.562 Kühe, 3.243 Jungvieh, 1.897 veredelte, 8.964 halbveredelte, 16.968 Landschafe, 2.889 Böcke und Ziegen, 6.662 Schweine.

Landtag Kreis Warburg

1827 Einführung der Kreisordnung für die Rheinprovinzen und Westfalen vom 13.7. Bildung der Kreistage bestehend aus Vertretungen der vier Stände (Standesherren, Rittergutsbesitzer, Städte und Gemeinden) zur Unterstützung des Landrats.

Verwaltung

  • 1832/35 Landrat: vacat. Landrätlicher Commissar: Regierungsreferendar von Hiddessen
    • Kreisdeputierter: Geh. Rehierungsrat Frhr. v. Bülow zu Schweckhausen
    • Kreisdeputierter: Frhr. von Brakel zu Welda
    • Kreissekretär: Hüter

Fürsten und Herren

  • 1832/35: Graf Clemens von Westphalen, wg. Borgholz und Dinkelburg

Ritterschaft

  • 1832/35 Die qualifizierten Besitzer der Güter
  1. Aldorpsen
  2. Borgholz 1855 (Borgholz (Borgentreich))
  3. Borlinghausen
  4. Burg Bühne
  5. Dalheim
  6. Dinkelburg 1855 (Borgholz (Borgentreich))
  7. Gehrden ab 1831
  8. Hainholz ab 1838
  9. Hardenhausen ab 1843
  10. Helmern ab 1840
  11. Ober- u. Nieder-Uebelgönne (in Dasenburg (Warburg))
  12. Ober- u. Nieder-Klingenburg (in Bühne (Borgentreich))
  13. Niesen
  14. Peckelsheim (v. Hattendorff`sches Gut)
  15. Peckelsheim (Stein`sches Gut)
  16. Rothenburg
  17. Schweckhausen
  18. Ober- u. Nieder-Uebelngönne
  19. Welda
  20. Winterhoff (in Bühne (Borgentreich))
  21. Wormeln ab 1843

Städte

  1. 1832/35 Warburg: Justizcommissarius Fischer
  2. 1832/35 Borgentreich: Bürgermeister Ulrich

Landgemeinden

  1. 1832/35 Warburg: Bürgermeister Rinteln
  2. 1832/35 Borgentreich: Cantonbeamte Hesse zu Rösebeck
  3. 1832/35 Peckelsheim: Rentmeister Wiederhold zu Schweckhausen
  4. 1832/35 Dringenberg: Bürgermeister Budde

Verwaltungsbezirke/Bürgermeistereien

Das Gebiet des Kreises Warburg wurde bei der Gründung in Verwaltungsbezirke eingeteilt, an deren Verwaltung zunächst Bürgermeister und / oder Kantonsbeamte beteiligt waren. Ab etwa 1841 bildeteten diese Verwaltungsbezirke oder Bürgermeistereien in der Provinz Westfalen Gemeindeverbände in einem Amtsbezirk, ein „Amt“.

31. 10.1841 Landgemeindeordnung: Neubildung von Landgemeinden (Voraussetzung: eigener Etat oder eigene Abteilung im Etat) und von Ämtern (meist dem entsprechend) seit 1843 Bürgermeistereien.

Warburg

  • 1832/35 Amt Warburg 9.915 Einwohner, davon
    • Stadt Warburg 2.855 Einwohner
    • Dössel 512 Einwohner
    • Hohenwepel 596 Einwohner
    • Menne 396 Einwohner
    • Nörde 389 Einwohner
    • Ossendorf 663 Einwohner
    • Rimbeck 558 Einwohner
    • Scherfede 956 Einwohner
    • Bonenburg 466 Einwohner
    • Calenberg 273 Einwohner
    • Dalheim 170 Einwohner
    • Herlinghausen 420 Einwohner
    • Germete 571 Einwohner
    • Welda 674 Einwohner
    • Wormeln 416 Einwohner
  • Bürgermeister zu Warburg: Rinteln
    • Kämmereirendant zu Warburg: Fischer

Rösebeck

  • 1832/35 Amt Rösebeck 4.702 Einwohner, davon
    • Rösebeck 624 Einwohner
    • Bühne 1.015 Einwohner
    • Cörbecke 950 Einwohner
    • Daseburg 918 Einwohner
    • Lütgeneder 599 Einwohner
    • Manrode 354 Einwohner
    • Muddenhagen 242 Einwohner
  • Cantonbeamter: Hesse

Borgentreich

  • 1832/35 Amt Borgentreich 4.829 Einwohner, davon
    • Stadt Borgentreich 1.841 Einwohner
    • Stadt Borgholz 1.178 Einwohner
    • Großeneder 1.014 Einwohner
    • Natzungen 796 Einwohner
  • Cantonbeamter: Hesse
    • Bürgermeister zu Borgentreich: Ulrich
    • Bürgermeister zu Borgholz: Waldeyer
    • Kämmereirendant zu Borgentreich: Ulrich jun.
    • Kämmereirendant zu Borgholz: Micus

Peckelsheim

  • 1832/35 Amt Peckelsheim 4.104 Einwohner, davon
    • Stadt Peckelsheim 1.515 Einwohner
    • Borlinghausen 305 Einwohner
    • Drankhausen 78 Einwohner
    • Eissen 586 Einwohner
    • Engar 152 Einwohner
    • Schweckhausen 325 Einwohner
    • Willegassen 136 Einwohner
  • Cantonbeamter: vacat.
    • Bürgermeister zu Peckelsheim: von Spiegel
    • Kämmereirendant: Stolte

Gehrden

  • 1832/35 Amt Gehrden 2.819 Einwohner, davon
    • Gehrden 799 Einwohner
    • Auenhausen 130 Einwohner
    • Frohnhausen 336 Einwohner
    • Hampenhausen 112 Einwohner
    • Natingen 283 Einwohner
    • Niesen 564 Einwohner
    • Siddessen 338 Einwohner
    • Foelsen 257 Einwohner
  • Cantonbeamter: vacat.
    • Bürgermeister zu Gehrden: Eickernkötter
    • Kämmereirendant: Lücken

Dringenberg

  • 1832/35 Amt Dringenberg 3.304 Einwohner, davon
    • Stadt Dringenberg 698 Einwohner
    • Altenheerse 363 Einwohner
    • Kühlsen 144 Einwohner
    • Neuenheerse 808 Einwohner
    • Willebadessen 1.291 Einwohner
  • Cantonbeamter: vacat.
    • Bürgermeister zu Dringenberg: Budde
    • Bürgermeister zu Willebadessen: Ahrens
    • Kämmereirendant zu Dringenberg: Isfording
    • Kämmereirendant zu Willebadessen: Bruns

Quelle

Zeitzeichen 1895

  • Warburg, Kreis in Deutschland, Königreich Preußen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Minden
    • 513,17 qkm, 2 Städte, 47 Landgemeinden, 3 Gutsbezirke
    • 31.982 Einwohner (2.300 Ev., 28.800 Kath., 840 Juden).
    • Der Boden ist meist eben u. fruchtbar, namentl. in der Warburger Börde; Flachs, Hanf, Gemüse, Obst, etwas Holz, Eisen (Erz) u. Blei, Torfstiche (Torf), einige Betriebsamkeit. Hpt-Fl.: die Diemel u. Nethe. Obere Ruhrthal-Eisenbahn, Bergisch-Märkische Eisenbahn u. Westfälische Eisenbahn.


Ehemaliges Amt im Kreis Warburg (Regierungsbezirk Minden)

Amt Borgholz | Amt Dringenberg-Gehrden | Amt Peckelsheim | Amt Warburg


Archiv

Webseiten

Informationshinweise zur Familienforschung und zu Biografien können möglich sein:

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_320210
Name
  • Warburg (deu)
Typ
  • Kreis (1816 - 1864)
  • Landkreis (1864 - 1974)
Einwohner
Karte
   

TK25: 4421

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Minden, Minden-Lippe, Detmold (1816 -) ( Regierungsbezirk ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Borgholz Standesamt object_1152103 (1883)
Dössel Standesamt object_1153528 (1883)
Fölsen Standesamt object_1152781 (1883)
Niesen Gutsbezirk object_324789 (- 1929)
Warburg Standesamt object_1150062 (1883)
Warburg Bürgermeisterei object_1195398 (1816 - 1832)
Bonenburg Standesamt object_1154005 (1883)
Wormeln Standesamt object_1153531 (1883)
eckelsheim Standesamt object_1150061 (1883)
Dringenberg Standesamt object_1150707 (1883)
Dringenberg Bürgermeisterei object_1195419 (1816 - 1832)
Kalenberg Standesamt object_1154269 (1883)
Schweckhausen Gutsbezirk object_324790 (- 1929)
Ossendorf Standesamt object_1151554 (1883)
Rösebeck Standesamt object_1151555 (1883)
Rösebeck Bürgermeisterei object_1195400 (1816 - 1832)
Herlinghausen Standesamt object_1152779 (1883)
Hohen Wepel Standesamt object_1151553 (1883)
Bühne Standesamt object_1150710 (1883)
Löwen Standesamt object_1149607 (1883)
Welda Standesamt object_1153532 (1883)
Körbecke Standesamt object_1153132 (1883)
Willebadessen Standesamt object_1149107 (1883)
Dinkelburg Vorwerk Gutsbezirk object_324788 (- 1929)
Grossen Eder Standesamt object_1149831 (1883)
Lütgen Eder Standesamt object_1154267 (1883)
Peckelsheim Bürgermeisterei object_1195414 (1816 - 1832)
Natzungen Standesamt object_1155194 (1883)
Gehrden Standesamt object_1149606 (1883)
Gehrden Bürgermeisterei object_1195416 (1816 - 1832)
Germete Standesamt object_1152366 (1883)
Daseburg Standesamt object_1149832 (1883)
Frohnhausen Standesamt object_1149605 (1883)
Scherfede Standesamt object_1150915 (1883)
Eissen Standesamt object_1152782 (1883)
Borgentreich Standesamt object_1150493 (1883)
Borgentreich Bürgermeisterei object_1195413 (1816 - 1832)
Persönliche Werkzeuge