Marienmünster

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Höxter > Marienmünster


Lokalisierung Marienmünster innerhalb des Kreises Höxter
Die Abteikirche Marienmünster

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Die Stadt Marienmünster wurde am 1. Januar 1970 nach dem Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Titularstädte Bredenborn und Vörden sowie der Gemeinden Altenbergen, Born, Bremerberg, Eilversen, Großenbreden, Hohehaus, Kleinenbreden, Kollerbeck mit Langenkamp, Löwendorf mit Saumer, Münsterbrock mit Abtei und Oldenburg, Papenhöfen mit Bönekenberg gebildet.


Einordnung im Fürstbistum Paderborn 1779

Stadtgründung

01.01.1970 Neugründung der Stadt Marienmünster im Rahmen der kommunalen Neugliederung durch Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Titularstädte Bredenborn und Vörden sowie der Gemeinden Altenbergen, Born, Bremerberg, Eilversen, Großenbreden, Hohehaus, Kleinenbreden, Kollerbeck mit Langenkamp, Löwendorf mit Saumer, Münsterbrock mit Abtei und Oldenburg sowie Papenhöfen mit Bönekenberg gebildet.

  • Das Amt Vörden wurde aufgelöst, Rechtsfolger wurde Marienmünster.

Nachdem Uneinigkeit über den Namen der neuen Gemeinde bestand, da sowohl Bredenborn als größte Ortschaft, als auch Vörden als Standort des Rathauses, den jeweils eigenen Namen wollten, wurde abschliessend festgelegt, die neu geformte Gemeinde nach der alten Abtei „Marienmünster“ zu benennen.

Wappen

Bild:Wappen_Stadt_Marienmünster_Kreis_Höxter.png

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Ortsteile

Zu Marienmünster zählen folgende Ortschaften:



Wappen von Marienmünster Ortsteile der Stadt Marienmünster  -   ( Kreis Höxter )  -  ( Regierungsbezirk Detmold )

Altenbergen    |    Born    |    Bredenborn   |    Bremerberg    |    Eilversen    |    Großenbreden    |    Hohehaus   |     Kleinenbreden   |     Kollerbeck   |    Löwendorf   |    Münsterbrock   |     Papenhöfen   |   Vörden





Kirchliche Einteilung

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Grabsteine


Klosterpfarrei (rk)


Batchnummern

Kath. Kirche Marienmünster (Münsterbrock)
Taufregister, rk. 1808-1813 Batchnummer: C98724-1
Heiratsregister, rk. 1808-1813 Batchnummer: M98724-1
Taufregister, rk. 1815-1874 Batchnummer: C98724-2
Heiratsregister, rk. 1815-1874 Batchnummer: M98724-2

Edition Detmold

In der Edition Detmold liegen inzwischen für Marienmünster digitalisierte Kirchenbuchduplikate aus dem Landesarchiv Detmold als DVD vor. Die Laufzeiten finden Sie unter folgendem Link: Marienmünster Vol. 55

Andere genealogische Quellen


Friedhöfe der Stadt Marienmünster

Der Friedhof in Vörden
  1. Altenbergen
  2. Bredenborn
  3. Bremerberg
  4. Eilversen
  5. Hohehaus
  6. Kollerbeck
  7. Löwendorf
  8. Vörden



Der Friedhof an der Abteikirche ist in kirchlicher Trägerschaft


Archive

  • Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen (bis 2008 Staatsarchiv Münster)
    • A 277 I Kloster Marienmünster – Urkunden [1]
    • A 277 II Kloster Marienmünster – Akten [2]


Bilder, alte Fotos und historische Karten


Marienmünster-Suche

1. nach dem Ort: Marienmünster
2. Suche in der Datenbank von GeneaNet.Org

Internetlinks

 Commons-Kategorie: Marienmünster – Bilder, Videos und Audiodateien


Offizielle Internetseiten


Zufallsfunde


Wappen vom Kreis Höxter

Städte und Gemeinden im Kreis Höxter (Regierungsbezirk Detmold)

Bad Driburg | Beverungen | Borgentreich | Brakel | Höxter | Marienmünster| Nieheim | Steinheim | Warburg | Willebadessen


- Heirat Minden St. Martini Land Nr. 14/1835 am 15.03.1835: Friedrich Günther zu Marienmünster, königl. preuß. Telegraphen Beamter, 42 Jahre, Sohn von Christoph Günther zu Eisleben oo Magdalene Louise Lange auf der Bölhorst, 33 Jahre, Tochter von Bäcker Carl Philipp Lange daselbst


Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.



Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung MARTERJO41OU
Name
  • Marienmünster (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • W3477 (- 1993-06-30)
  • 37696 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:20619
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05762024
Karte
   

TK25: 4121

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Höxter ( Kreis )

Vörden, Vörden (1807 - 1813) ( Kanton )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Marienmünster Abtei Gut MARTERJO41OT (1970 -)
Saumer Bauerschaft SAUMERJO41PU
Papenhöfen Bauerschaft Ortsteil PAPFENJO41PU
Vörden Dorf VORDENJO41OT
Bönekenberg Bauerschaft BONERGJO41PU
Eilversen Dorf EILSENJO41PT
Kollerbeck Dorf KOLECKJO41PU
Hohehaus Dorf HOHAUSJO41PT
Riepenberg Ort RIEERGJO41OU
Großenbreden Dorf GRODENJO41PU
Falkenflucht Forsthaus FALCHTJO41PU
Hohehäuser Mühle Ort HOHHLEJO41PT
Löwendorf Dorf Ortsteil LOWORFJO41PU
Kleinenbreden Dorf KLEDENJO41PU
Münsterbrock Dorf Ortsteil MUNOCKJO41OU
Bremerberg Dorf BREERGJO41PT
Langenkamp Ortsteil LANAMPJO41PU
Bredenborn Dorf BREORNJO41OT
St. Jakobus der Ältere (Marienmünster) Kirche STJTERJO41OT
Pascheburg Ort PASURGJO41OS
Born oder Elbrexen Dorf BORORNJO41OU
Altenbergen Dorf Gemeinde Ortsteil ALTGENJO41PS (1970 -)
Persönliche Werkzeuge