Pfaffenhofen an der Ilm

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Pfaffenhofen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Pfaffenhofen.

Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm > Pfaffenhofen an der Ilm

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile zum ehemaligen Landkreis Pfaffenhofen.[1]

Zur Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm gehör(t)en folgende Teilorte[2] und Wohnplätze:

  • Altenstadt (mit Pfaffenhofen verbunden)
  • Altenstadtmühle (mit Pfaffenhofen verbunden)
  • Sägmühle (mit Pfaffenhofen verbunden)

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[3] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[2] zu Pfaffenhofen eingemeindet:

  • Affalterbach bis 1.7.1972[4] selbständige Gemeinde
    • Bachappen
    • Siebeneichmühle
  • Angkofen bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Eutenhofen
    • Gittenbach
    • Grubhof
  • Eberstetten bis 1.4.1971[6] selbständige Gemeinde
    • Frickendorf seit 1.4.1971 bei Schweitenkirchen
    • Kuglhof
    • Siebenecken
    • Weihern
    • Zweckhof
  • Ehrenberg bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
  • Förnbach bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Altkaslehen
    • Frechmühle
    • Riedhof
    • Seugen
    • Streitdorf
    • Thalhof
  • Gundamsried bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Eia
    • Kleinreichertshofen
    • Straßhof
  • Haimpertshofen bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Eckersberg
    • Heißmanning
    • Pallertshausen
    • Weingarten
  • Niederscheyern bis 1.5.1978[7] selbständige Gemeinde
    • Höflmaier
    • Radlhöfe
  • Sulzbach bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Brunnhof
    • Buchhof
    • Doderhof
    • Ebenhof
    • Fürholzen
    • Holzried
    • Kienhöfe
    • Kleineberhof
    • Köhlhof
    • Menzenbach
    • Menzenpriel
    • Pernzhof
    • Schabenberg
    • Wolfsberg
  • Tegernbach bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Einödshof
    • Göbelsbach
    • Gumpersdorf
    • Langenwiesen
    • Wasenstatt
    • Weihern
  • Uttenhofen bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Köglhaus
  • Walkersbach bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Berghof
    • Griesbach
    • Kreuzmühle
    • Zierlmühle
  • Reisgang (teilweise) bis 1.1.1978[8] bei Hettenshausen

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

  • Dekanat Ingolstadt
    • Pfaffenhofen a. d. Ilm, siehe [1], Kreuzkirche seit 1925[9]
      Anfangs Tochterkirche von Ingolstadt-St. Matthäus, 1912 Tochterkirchengemeinde.[10] Am 6.8.1949 (Urkunden) Errichtung einer Evangelisch-Lutherischen Pfarrei Pfaffenhofen a. d. Ilm. Die Pfarrkirchengemeinde umfaßt den Bezirk der bisherigen Tochterkirchengemeinde Pfaffenhofen a. d. Ilm.[11]

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Sauer, Andreas (Hrsg.): Pfaffenhofener Stadtgeschichten
    • Urkundliche Ortsgeschichte der Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm von 1857 von Dr. Wolf (2001)
    • Schulgeschichte der Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm von den Anfängen bis zur Schulordnung im Jahre 1656 (Fritz Waller) (2002)
    • Die Lebensverhältnisse der Bevölkerung im Raum Pfaffenhofen nach dem 30-jährigen Krieg (1618-1648). Die Steuerbeschreibung von 1671 (2003)
    • O du armes Vaterland Bayern! Begebenheiten in Pfaffenhofen aus der Sicht des Stadtpfarrers Franz Xaver Amberger (1798-1814) (2004)
    • Die Straßennamen der Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm und ihrer Gemeindeteile (2005)
    • "... daß seine Majestät der König beschlossen haben, der Stadt das allerhöchste Wohlgefallen zu bezeugen ... ". Pfaffenhofen im Königreich Bayern (1806-1918) (2006)
    • Ozapft is'! Die Pfaffenhofener Volksfeste 1929-1957 (2007)
    • Zwischen Modernisierung und Wirtschaftskrise - Pfaffenhofen zur Zeit des Ersten Weltkriegs (2008)
    • "... dass es auf die Besucher veredelnd wirken soll." Das Pfaffenhofener Volksfest von den Anfängen bis heute (2009)
    • Der Hauptplatz von Pfaffenhofen. Zentrum der Verwaltung, Gewerbestandort und Ort der Begegnung für die Bevölkerung (2010)
    • 125 Jahre Gewerbeschau Pfaffenhofen 1886 - 2011: Der heimische Mittelstand im Wechselspiel von Wirtschaftskrisen, Aufschwung und technischen Revolutionen (2011)
    • Als die Bilder laufen lernten. 100 Jahre Kinogeschichte in Pfaffenhofen (2012)
    • Pfaffenhofen 1438. Stadt, Gerichtssitz und geistliches Leben. Stationen aus 575 Jahren Stadtgeschichte (2013)



  • Ehrenberg, St. Ulrich, in: Würmseher, Markus: Kirchenbau im Bistum Augsburg 1945-1970, in: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte, Jg. 41 2007; S. 319-321

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Stadtbücherei
Hauptplatz 47
85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm
Telefon (0 84 41) 49 15 13
Fax (0 84 41) 49 15 20
E-Mail: stadtbuecherei@stadt-pfaffenhofen.de
URL: http://www.pfaffenhofen.de (obere Navigationsleiste "Bildung & Kultur", dann "Stadtbücherei" anklicken)

Verschiedenes

nach dem Ort: Pfaffenhofen

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 529, 533, 553, 555, 562, 575, 577, 619, 659, 660, 669, 672
  2. 2,0 2,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 167-175
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 139
  4. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 585
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 5,8 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 585
  6. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 585
  7. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 586
  8. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 586
  9. Artikel Kreuzkirche (Pfaffenhofen an der Ilm). In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  10. Pfaffenhofen an der Ilm, in: Simon: Evangelische Kirche (Hist. Atlas Bayern), S. 521
  11. Amtsblatt für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, 1949, S. 112
  12. Würmseher, Kirchenbau im Bistum Augsburg 1945-1970 (Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte Jg. 41 2007), Seite 319
  13. 13,0 13,1 13,2 BayernAtlas, Historisch
  14. BayernAtlas, Historisch
  15. BayernAtlas, Historisch
  16. BayernAtlas, Historisch
  17. Pfarrbücher im AEM
  18. Pfarrbücher im AEM
  19. Bistum Regensburg/Orte W Walkersbach

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung PFAILMJN58SM
Name
  • Pfaffenhofen (- 1875) Quelle (deu)
  • Pfaffenhofen an der Ilm (1875 -) (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W8068 (- 1993-06-30)
  • 85276 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q490319
  • BLO:481
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09186143
Karte
   

TK25: 7434

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Pfaffenhofen an der Ilm ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Menzenbach Kirchdorf MENACHJN58QM
Weingarten Einöde WEITENJN58RN (1972-01-01 -)
Seugen Weiler SEUGEN_W8068 (1972-01-01 -)
Kreuzmühle Einöde KREHLE_W8069
Weyern Weiler WEYERNJN58QN
Sulzbach Dorf SULACHJN58RM
Göbelsbach Pfarrdorf GOBACHJN58QN
Riedhof Einöde RIEHOF_W8068 (1972-01-01 -)
Weihern Dorf WEIERN_W8069 (1971-04-01 -)
Friedhof Affalterbach Friedhof FRIACHJN58SN
Heißmanning Dorf HEIING_W8069 (1972-01-01 -)
Bachappen Dorf BACPEN_W8069 (1972-07-01 -)
Griesbach Einöde GRIACHJN58SN
Walkersbach Pfarrdorf WALACH_W8069
Friedhof Uttenhofen Friedhof FRIFE2JN58SN
Zweckhof Einöde ZWEHOF_W8068 (1971-04-01 -)
Siebeneichmühle Einöde SIEHLE_W8069 (1972-07-01 -)
Angkofen Kirchdorf ANGFENJN58RN (1972-01-01 -)
Kienhöfe Weiler KIEOFEJN58RM
Haimpertshofen Kirchdorf HAIFEN_W8069 (1972-01-01 -)
Langenwiesen Einöde LANSENJN58QN
Friedhof Haimpertshofen Friedhof FRIFENJN58SN
Holzried Weiler HOLIEDJN58RM
Friedhof Tegernbach Friedhof FRIAC1JN58RN
Ebenhof Einöde EBEHOF_W8068
Friedhof Gundamsried Friedhof FRIIEDJN58SO (1972-01-01 -)
Eberstetten Dorf EBETEN_W8068 (1971-04-01 -)
Einödshof Einöde EINHOF_W8069
Pallertshausen Einöde PALSENJN58RN (1972-01-01 -)
Köglhaus Einöde KOGAUS_W8069
Zierlmühle Einöde ZIEHLE_W8069
Frechmühle Einöde FREHLE_W8069 (1972-01-01 -)
Uttenhofen Pfarrdorf UTTFEN_W8069
Eja Weiler EJAEJA_W8069 (1972-01-01 -)
Kurz Ort KURURZJN58RN
Menzenpriel Einöde MENIELJN58QM
Radlhöfe Weiler RADOFEJN58RM
Friedhof Angkofen Friedhof FRIFENJN58RN
Förnbach Pfarrdorf FORACH_W8069 (1972-01-01 -)
Gundamsried Pfarrdorf GUNIED_W8069 (1972-01-01 -)
Thalhof Weiler THAHOF_W8068 (1972-01-01 -)
Fürholzen Dorf FURZE1JN58RM
Niederscheyern Kirchdorf NIEERNJN58RM
Leitenbauer Ort LEIUERJN58RN
Tegernbach Pfarrdorf TEGACHJN58RN
Pernzhof Weiler PERHOFJN58RM
Brunnhof Einöde BRUHOFJN58RM
Köhlhof Einöde KOHHOFJN58RM
Gumpersdorf Einöde GUMOR1JN58QN
Doderhof Einöde DODHOF_W8068
Pfaffenhofen an der Ilm Stadt PFAFENJN58SM
Streitdorf Dorf STRORF_W8068 (1972-01-01 -)
Eckersberg Dorf ECKERGJN58RN (1972-01-01 -)
Affalterbach Pfarrdorf AFFACH_W8069 (1972-07-01 -)
Friedhof Pfaffenhofen a.d. Ilm Friedhof FRIILMJN58SM
Schabenberg Weiler SCHERGJN58RM
Altkaslehen Weiler ALTHEN_W8069 (1972-01-01 -)
Kuglhof Weiler KUGHOF_W8068 (1971-04-01 -)
Gittenbach Kirchdorf GITACHJN58RN (1972-01-01 -)
Eutenhofen Kirchdorf EUTFENJN58RN (1972-01-01 -)
Kleinreichertshofen Kirchdorf KLEFEN_W8069 (1972-01-01 -)
Berghof Einöde BERHOFJN58SN
Höflmaier Einöde HOFIERJN58RM
Siebenecken Dorf SIEKEN_W8068 (1971-04-01 -)
Leichtelhäuser Ort LEISERJN58RM
Friedhof Ehrenberg Friedhof FRIERGJN58RN
Friedhof Göbelsbach Friedhof FRIACHJN58QN
Ehrenberg Pfarrdorf EHRERGJN58RN (1972-01-01 -)
Straßhof Weiler STRHOF_W8069 (1972-01-01 -)
Buchhof Einöde BUCHOFJN58RM
Kleineberhof Einöde KLEHOF_W8068
Wolfsberg Dorf WOLERGJN58RM
Grubhof Einöde GRUHOFJN58RN (1972-01-01 -)
Friedhof Kleinreichertshofen Friedhof FRIFE1JN58SN
Wasenstatt Einöde WASATTJN58RN



Städte und Gemeinden im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm (Regierungsbezirk Oberbayern)

Städte: Geisenfeld | Pfaffenhofen a.d.Ilm | Vohburg a.d.Donau
Gemeinden: Baar-Ebenhausen | Ernsgaden | Gerolsbach | Hettenshausen | Markt Hohenwart | Ilmmünster | Jetzendorf | Markt Manching | Münchsmünster | Pörnbach | Reichertshausen | Markt Reichertshofen | Rohrbach | Scheyern | Schweitenkirchen | Markt Wolnzach
Verwaltungsgemeinschaften: Geisenfeld | Ilmmünster | Reichertshofen

Persönliche Werkzeuge