Reichskammergericht

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Historische deutsche Staaten > Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation > Reichskammergericht

Fürstbistum Paderborn, Prozeßakte:Instanzenzug mit verschiedenen Möglichkeiten (1698) und Sitzungsweise der Gerichte.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Nutzen

Über die Kirchenbücher hinaus sind die Akten des Reichshofrates (Wien /Archive) und des Reichskammergerichts (RKG) als eine erstrangige Quelle nicht nur für die Rechts- und Landesgeschichte, sondern gerade auch für den lokalen Heimat- und Familienforscher von außergewöhnlicher Bedeutung. Leider sind die Akten mit ihrem besonderem Wert für die historische Forschung bisher keineswegs so ausgeschöpft worden, wie sie es verdienen.

Reichshofrat

Das RKG stand in Konkurrenz mit dem vom Kaiser begründeten und finanzierten Reichshofrat in Wien als weiteres oberstes Reichsgericht, ein Gründungsdatum ist nicht ermittelt.

Im wesentlichen blieb das Archiv des Reichshofrats erhalten und wurde 1849 nach Auflösung der reichshofrätlichen Aktenkommission in das Haus-, Hof- und Staatsarchiv zu Wien übernommen. Schon zur Zeit des Bestehens der Behörde dürften Akten durch Entnahmen und die zahlreichen Ortsveränderungen der den Kaiser begleitenden Reichskanzlei und ihrer Registratur verlorengegangen sein. Weitere Schäden des Reichshofratsarchivs entstanden durch Umzüge und die Verschleppung des Archivs 1809-1815 nach Paris sowie durch die zum Teil desolaten Lagerungsbedingungen vor allem im 19. Jahrhundert.

Das Reichshofratsarchiv besteht heute aus mehr als 12.000 Aktenkartons und ca. 900 Bänden, die in zahlreiche Serien und Reihen untergliedert sind. Die zugehörigen Fundbehelfe stammen vielfach aus dem 19. Jahrhundert. Eine wissenschaftlichen Anforderungen Rechnung tragende computergestützte Neuerfassung des Archivs steht erst am Anfang. Derzeit sind darüber hinaus einige Akten durch Schimmelbefall akut bedroht und können nicht eingesehen werden.

Reichskammergericht

Neuverzeichnung

Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft erfolgt seit 1978 eine grundlegende Neuverzeichnung der Prozeßakten des Reichskammergerichts nach einheitlichen Grundsätzen in den deutschen Verwahrarchiven. Gegenwärtig (2005) sind ca. 77 % der in deutschen Archiven lagernden Prozeßakten des Reichskammergerichts nach den DFG-Richtlinien verzeichnet worden; wobei das Tempo der Neuverzeichnung gerade in den letzten Jahren die Prognose zuläßt, daß in absehbarer Zeit zumindest die in deutschen Archiven lagernden Prozeßakten nahezu vollständig verzeichnet sein werden.

Zwischenzeitlich (2005) ist die Verzeichnung von 27 Beständen abgeschlossen, 5 weitere befinden sich in Bearbeitung und für 3 Bestände ist eine Inventarisierung vorgesehen, z.T. wurde mit den Verzeichnungsarbeiten bereits begonnen. Rechnet man für die bereits laufenden Inventarisierungsvorhaben die Zahl der noch zu erfassenden Prozesse hoch, dann dürfte bei diesen insgesamt 7 Beständen mit 20-25 weiteren Bänden zu rechnen sein.

Aktueller Bearbeitungsstand: Die Rechtsprechung des Reichskammergerichts (1495 - 1806)

Abgeschlossene Erfassungen 2005:

  1. Zuständigkeit: Landgrafschaft Hessen-Homburg , Verwahrarchiv Homburg - 102 Akten
  2. Zuständigkeit: Fürstentum Schaumburg-Lippe , Grafschaft Schaumburg (Hessen) , Verwahrarchiv Bückeburg - 241 Akten
  3. Zuständigkeit: Hansestadt Lübeck, Verwahrarchiv Lübeck - 775 Akten
  4. Zuständigkeit: Großherzogtum Hessen-Darmstadt , Verwahrarchiv Darmstadt (mit Archiven Laubach (Hessen) und Assenheim) - 468 Akten
  5. Zuständigkeit: RKG-Prozeßparteien außerhalb des Deutschen Bundes, Prozesse zwischen Souveränen (Bestand AR 1), Verwahrarchiv Koblenz - 628 Akten
  6. Zuständigkeit: Hansestadt Hamburg , Verwahrarchiv Hamburg - 1.387 Akten
  7. Zuständigkeit: Hansestadt Bremen , Verwahrarchiv Bremen - 463 Akten
  8. Zuständigkeit: Fürstentum Lippe-Detmold , Verwahrarchiv Detmold - 829 Akten
  9. Zuständigkeit: Stadt Köln , einschließlich der nach 1880 eingemeindeten rechtsrheinischen Vororte, Verwahrarchiv Köln - 1.865 Akten
  10. Zuständigkeit: Stadt Frankfurt (am Main) , Verwahrarchiv Frankfurt (am Main) - 1.667 Akten

Inventare in Bearbeitung

  1. Zuständigkeit: Preußische Provinz Westfalen , Verwahrarchiv Münster - 6.333 Akten (3 Findbücher mit Index aus dem Jahre 1966 liegen vor)
  2. Zuständigkeit: Stadt und (preußischer) Kreis Wetzlar, Verwahrarchiv Wiesbaden , Wetzlar - 952 Akten
  3. Zuständigkeit: Herzogtum Holstein , Herzogtum Lauenburg , Verwahrarchiv Schleswig, Wetzlar - 667 Akten
  4. Zuständigkeit: Herzogtum Nassau ohne das ehemalige Amt Reichelsheim in der Wetterau , Verwahrarchiv Wiesbaden - 2.257 Akten
  5. Zuständigkeit: Regierungsbezirk Düsseldorf der preußischen Rheinprovinz , Verwahrarchiv Düsseldorf - 6.526 Akten (bisher inventarisiert: 5.698, als Bd. 3,4,7,8)
  6. Zuständigkeit: Königreich ((Württemberg]] , Verwahrarchiv Stuttgart - 5.455 Akten (bisher inventarisiert: 3.665)
  7. Zuständigkeit: Königreich Bayern, Verwahrarchiv München - ca. 16.000 Akten (bisher inventarisiert: 3.227 , als Bd. 1,2,3)
  8. Zuständigkeit: Thüringische Staaten, Verwahrarchiv Thüringische Staatsarchive - 393 Akten

Gedruckte Inventare RKG und RHR

Nordrhein-Westfalen

Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland (bis 2008 Hauptstaatsarchiv Düsseldorf)

  • Teil I: A-B. Bearbeitet von Hugo Altmann und Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 2003. 830 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-381-2
  • Teil II: C-D. Bearbeitet von Wolfgang Antweiler und Brigitte Kasten unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1988. 593 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-139-9
  • Teil III: E-G. Bearbeitet von Wolfgang Antweiler und Brigitte Kasten unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1989. 592 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-144-5
  • Teil IV: H. Bearbeitet von Wolfgang Antweiler und Brigitte Kasten u. Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1990. 587 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-147-X
  • Teil V: I-L. Bearbeitet von Wolfgang Antweiler und Brigitte Kasten unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1991. 511 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-152-6
  • Teil VI: M-O. Bearbeitet von Margarete Bruckhaus und Roland Rölker unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1993. 590 S., geb.– € 33,50 – ISBN 3-87710-157-7
  • Teil VII: P-R. Bearbeitet von Margarete Bruckhaus und Roland Rölker unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1995. 672 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-171-2
  • Teil VIII: S-T. Bearbeitet von Margarete Bruckhaus und Roland Rölker unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1998. 849 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-189-5
  • Teil IX: U-Z und Nachträge. Bearbeitet von Margarete Bruckhaus und Roland Rölker unter Mitarbeit von Paul Hoffmann. Siegburg: Respublica-Verlag 1999. 830 S., geb. – € 33,50 – ISBN 3-87710-196-8
  • Teil X: Prozessakten des Hauptstaatsarchivs Düsseldorf im Rijksarchief Limburg in Maastricht (Bestand 02.01.). Bearbeitet von Martina Wiech unter Mitarbeit von Paul Hoffmann und Th. J. van Rensch. Siegburg: Respublica-Verlag 2002. 495 S., geb. - € 25,00 – ISBN 3-87710-380-4

Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen (bis 2008 Staatsarchiv Münster)

  • Teil I: Reichskammergericht A-K. Bearbeitet von Günter Aders unter Mitwirkung von Helmut Richtering. Münster: Selbstverlag des Nordrh.-Westf. Staatsarchivs 1966. XIV, 439 S., 1 Abb., geb. – (vergriffen), brosch. – € 2,00 (Restex.)
  • Teil II: Reichskammergericht L-Z. Reichshofrat. Bearbeitet von Günter Aders unter Mitwirkung von Helmut Richtering. Münster: Selbstverlag des Nordrh.- Westf. Staatsarchivs 1968. 482 S., geb. (vergriffen)
  • Teil III: Register. Bearbeitet von Helmut Richtering. Münster: Selbstverlag des Nordrh.-Westf. Staatsarchivs 1973. 443 S., geb. – € 2,00 (Restex.)

Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe (bis 2008 Staats- und Personenstandsarchiv Detmold)

  • Inventar der lippischen Reichskammergerichtsakten. Teil 1: A-L, Teil 2: M-Z, Indices. Bearbeitet von Margarete Bruckhaus unter Mitarbeit von Wolfgang Bender. Detmold: Selbstverlag des Nordrh.-Westf. Staatsarchivs 1997. Zusammen 1237 S., geb. – € 26,50 – ISBN 3-927502-01-4

Historisches Archiv der Stadt Köln

  • Reichskammergericht Köln Bd. 1-3 bearb. von M. Kordes, Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln. Heft 81-83, (Inventar der Akten des Reichskammergerichts. Nr. 26.) Köln, Weimar, Wien 1998-2000. Bd. 4 (T - Z) in Vorbereitung.

Stadtarchiv Aachen

  • Reichskammergericht ab 1509, Findmittel: Prozesse (Aachen und Aachener Bürger). Umfang: ca. 1.460 Pakete


Archive

Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen (bis 2008 Staatsarchiv Münster)

Persönliche Werkzeuge