X. Armeekorps (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

X. Armeekorps
in Hannover
gehörte zur III. Armee-Inspektion in Hannover
Kontingentverband des Königreiches Preußen

Inhaltsverzeichnis

Bezirk

Sitz

  • Hannover

Truppenübungsplätze

  • Truppen-Übungsplatz Munster [1]

Artillerie-Depot

  • Hannover

Gliederung

Übergeordnete Einheiten

Untergeordnete Divisionen 1867-1914

1867-1914:

Beim Armeekorps sich befindende Einheiten 1867-1914

Erster Weltkrieg

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2]

19. Division
37. Infanterie-Brigade 38. Infanterie-Brigade 19. Feldartillerie-Brigade ½ Braunschweigisches Husaren-Regiment Nr.17
Infanterie-Regiment Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Ostfriesisches) Nr.78 Füsilier-Regiment Feldmarschall Prinz Albrecht von Preußen (Hannoversches) Nr.73 2. Hannoversches Feld-Artillerie-Regiment Nr.26 1 Kompanie Hannoversches Pionier-Bataillon Nr.10
Oldenburgisches Infanterie-Regiment Nr.91 1. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr.74 Ostfriesisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.62 Divisions-Brücken-Train Nr. 19
Sanitätskompanie Nr. 1 Sanitätskompanie Nr. 3
20. Division
39. Infanterie-Brigade 40. Infanterie-Brigade 20. Feldartillerie-Brigade Stab und ½ Braunschweigisches Husaren-Regiment Nr.17
Infanterie-Regiment von Voigts-Rhetz (3. Hannoversches) Nr.79 2. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr.77 Feld-Artillerie-Regiment von Scharnhorst (1. Hannoversches) Nr. 10 2. und 3. Kompanie Hannoversches Pionier-Bataillon Nr.10
4. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr.164 Braunschweigisches Infanterie-Regiment Nr.92 Niedersächsisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.46 Divisions-Brücken-Train Nr. 20
Hannoversches Jäger-Bataillon Nr.10 Sanitätskompanie Nr. 2
Korpstruppen
II./Lauenburgisches Fußartillerie-Regiment Nr.20 (schwere Feldhaubitzen) Korps-Brücken-Train Nr. 10 (X. AK) Fernsprechabteilung 10 Scheinwerferzug Hannoversches Pionier-Bataillon Nr.10
Flieger-Abteilung Nr. 21 Munitionskolonnen Trains

Formationsgeschichte

  • 11.10.1866 [4]: Das X. Armee-Korps wurde errichtet.

Standorte

  • 1866 - 1919 [4]: Hannover

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw.

Erster Weltkrieg [3]

1914 Westfront

  • 04.08.1914 - 16.08.1914: Eroberung von Lüttich
  • 23.08.1914 - 24.08.1914: Schlacht bei Namur (Schlacht bei Charleroi)
  • 29.08.1914 - 30.08.1914: Schlacht bei St. Quentin
  • 06.09.1914 - 09.09.1914: Schlacht am Petit-Morin
  • 12.09.1914 - 09.10.1914: Kämpfe bei Reims
  • 13.09.1914 - 14.03.1917: Kämpfe an der Aisne

1915

  • 01.01.1915 - 17.05.1915: Kämpfe an der Aisne
Ostfront
  • 01.05.1915 - 03-05-1915: Schlacht von Gorlice-Tarnow
  • 04.05.1915 - 23.05.1915: Verfolgungskämpfe nach der Schlacht von Gorlice-Tarnow
  • 16.05.1915 - 23.05.1915: Übergang über den San
  • 24.05.1915 - 26.05.1915: Kämpfe bei Radymno und am San
  • 27.05.1915 - 04.06.1915: Kämpfe am Brückenkopf von Jaroslau
  • 12.06.1915 - 15.06.1915: Durchbruchsschlacht von Lubarzow
  • 17.06.1915 - 22.06.1915: Schlacht bei Lemberg
  • 22.06.1915 - 16.07.1915: Verfolgungskämpfe an der galizisch-polnischen Grenze
  • 16.07.1915 - 18.07.1915: Durchbruchsschlacht von Krasnostaw
  • 19.07.1915 - 28.07.1915: Kämpfe im Anschluß an die Durchbruchsschlacht von Krasnostaw
  • 29.07.1915 - 30.07.1915: Durchbruchsschlacht von Biskupice
  • 31.07.1915 - 19.08.1915: Verfolgungskämpfe vom Wieprz bis zum Bug
  • 19.08.1915 - 20.09.1915: Verfolgungskämpfe zwischen Bug und Jasiolda
Westfront
  • 22.09.1915 - 03.11.1915: Herbstschlacht in der Champagne 1915
    • 25.09.1915 - 22.10.1915: X. AK
  • 17.10.1915 - 17.05.1916: Kämpfe an der Aisne

1916

  • 10.03.1916: Erstürmung des Berges bei La Ville-aux-Bois (Teile)
Ostfront
  • 04.06.1916 - 15.07.1916: Kämpfe am Styr und Stochod
  • 16.07.1916 - 27.07.1916: Kämpfe am oberen Styr-Stochod (Gen.Kdo. X. AK, 19. ID & 20. ID)
  • 28.07.1916 - 04.11.1916: Schlacht bei Kowel (verstärktes Gen.Kdo. X. AK)
  • 05.11.1916 - 01.12.1917: Stellungskämpfe am oberen Styr-Stochod
    • 05.11.1916 - 25.11.1916: Gen.Kdo. X. AK
Westfront
  • 26.11.1916 - 28.12.1916: Kämpfe an der Aisne
  • 06.09.1916 - 31.12.1917: Stellungskampf im Oberelsaß
    • 29.12.1916 - 31.12.1917: Gen.Kdo. X. AK

1918

  • 01.01.1918 - 11.11.1918: Stellungskämpfe im Oberelsaß
  • 12.11.1918 - 23.12.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Kommandierender General [4]

  • 30.10.1866: General der Infanterie Konstans Bernhard von Voigts-Rhetz
  • 12.12.1873: General der Kavallerie Prinz Albrecht von Preußen
  • 10.07.1888: General der Infanterie Leo von Caprivi
  • 24.03.1890: General der Infanterie Walther Bronsart von Schellendorff
  • 27.01.1893: General der Infanterie August Wilhelm Julius von Seebeck
  • 04.04.1899: General der Infanterie August von Bomsdorff
  • 17.10.1899: General der Kavallerie Carl von Stünzner
  • 09.02.1908: General der Infanterie Alfred von Löwenfeld
  • 29.05.1909: General der Infanterie Otto von Emmich
  • 22.12.1915: Generalleutnant Freiherr Walther von Lüttwitz
  • 21.08.1916: Generalleutnant Konstantin Schmidt von Knobelsdorff

Führer

  • 23.01.1873: Generalleutnant Hermann Hans Theodor von Tresckow

Kommandeure stellv. Armeekorps

  • 18.07.1870: Generalleutnant Otto Alexander von Lehwaldt
  • 02.08.1914: General der Infanterie Wilhelm von Linde-Suden
  • 29.11.1916: General der Infanterie Karl Eduard von Hänisch
  • 17.11.1918: General der Infanterie Max Stumpff

Generalstabschef

  • 30.10.1866: Johann Wilhelm Helmuth von Ziemietzky
  • 11.04.1868: Alexander Freiherr von Falkenhausen
  • 12.04.1870: Leo von Caprivi
  • 06.01.1872: Ernst Wilhelm Karl von Grolman
  • 09.12.1873: Alfred Graf von Waldersee
  • 17.12.1881: Walther Bronsart von Schellendorf
  • 23.09.1884: August von Bomsdorff
  • 12.07.1888: Carl von Stünzner
  • 28.07.1892: Eduard von Liebert
  • 14.05.1894: Otto Freiherr von Lüdinghausen gen. Wolf
  • 18.10.1896: Konrad Friedrich von Hausmann
  • 29.05.1900: Franz Freiherr von Soden (kgl. Württemb. Offizier)
  • 25.02.1903: Magnus von Eberhardt
  • 31.05.1904: Konstantin Schmidt von Knobelsdorff
  • 14.08.1908: Erich von Redern
  • 19.12.1911: Gustav Richard Wilhelm Freiherr von der Wenge von Lambsdorff
  • 1915 - 1918: Alois Carraciola-Delbrück
  • Walther Bronsart von Schellendorf
  • Otto Weniger
  • 07.06.1918: Viktor von Alten

Generalstabschef stellv. Armeekorps

  • 02.08.1914 - 17.11.1918: Generalleutnant (char.) Julius von Rogowski
Kommandeure des X. Armeekorps in Hannover

Armeekorps 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Armeekorps Erster Weltkrieg

v. Voigts-Rhetz | v. Preußen | v. Caprivi | Bronsart v. Schellendorff | v. Seebeck | v. Bomsdorff | v. Stünzner | v. Löwenfeld | v. Emmich | v. Lüttwitz | Schmidt v. Knobelsdorff


Quellen

  1. Zentralarchiv des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation (CAMO)
    1. Akte Nr. 159. Dokumente der Sanitätsamtes des X. Armee-Korps zu verschiedenen Personalfragen, Digitalisat
    2. Akt Nr. 396. Personalbögen von Soldaten und Offizieren des X. Armee-Korps, Schriftverkehr der Etappeninspektion des Generalstabes der 6. osmanischen Armee zum Wassertransport und zur Dampfschifffahrt auf Euphrat und Tigris, Digitalisat

Literatur

  • Allgemeine Dienstvorschrift (A.D.V.) : Inspektion der Kriegsgefangenenlager X. Armeekorps [5]; Abt. I b, Nr 18300 v. 28. 9. 1916 [s. l.] : [s. n.], 1916 55 S., kl. 8
  • Das X Armeekorps im Felde Eine Bilderreihe aus den Kamp- und Stellungsgebieten des Korps im Weltkriege 1914-1916 [5]; Oldenburg: Stalling, 1916 69 S., 8"
  • Verordnungen des kommandierenden Generals für den Bereich des X. Armeekorps, die vom 10. Februar 1916 bis 15. September 1916 erlassen sind Serie: Verordnungen des kommandierenden Generals für den Bereich des X. Armeekorps, soweit sie am 10. Februar 1916 in Kraft sind ; Nachtr. 1 zsgest. im stellvertretenden Generalkommando X Hannover : Jänecke, 1916 96 S. + Nachtrag 1, 1916, 124 S. - Nachtrag 2, 1917, 154 S.
  • Emmich-Gedichte [5]: Dem siegreichen X. Armeekorps u. s. tapferen Führer General v. Emmich in Dankbarkeit u. Verehrung gewidmet Ausgew. u. zsgest. von Alfred Truppel Truppel, Alfred Hannover : Göhmann, 1915 32 S., 8"
  • Lenz, W.: Das zehnte Armee-Corps im Kriege gegen Frankreich 1870-1871 ..., Schuenemann, 1872 - 116 Seiten, Online

Weblinks

Artikel X. Armee-Korps (Deutsches Kaiserreich). In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Enzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Die Schlachten und Gefechte des Großen Krieges 1914 - 1918, Großer Generalstab
  4. 4,0 4,1 4,2 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. 5,0 5,1 5,2 See more at: http://www.grensland-docs.nl/brondocumenten/divisionsgeschichten-1914-1918
Armee-Korps bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (B)=kgl.Bayer. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde | I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII.(S) | XIII.(W) | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX.(S) | XX. | XXI. | - | I.(B) | II.(B) | III.(B) |

zusätzliche Generalkommandos Erster Weltkrieg

Reserve: G | I. | - | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | - | XII.(S) | - | XIV. | XV.(B) | - | XVII. | XVIII. | - | XXII. | XXIII. | XXIV. | XXV. | XXVI. | XXVII. | - | XXXVIII. | XXXIX. | XXXX. | XXXXI. | - | I.(B) | II.(B) |


bezeichnete Korps: Alpenkorps | Asienkorps | Beskidenkorps | Ersatz-Korps | Karpathenkorps | Landwehr Korps | Marine Korps | Nordkorps (1915) | Nordkorps (1918) |


höhere Kommandos: HKK 1 | HKK 2 | HKK 3 | HKK 4 | HKK 5 | HKK 6 | - | HLK 1 | HLK 2 | HLK 3 | HLK 4 |


Generalkommandos: 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 |


weitere bezeichnete Generalkommandos

Persönliche Werkzeuge