Klosteramt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt GOV
hier: Klosteramt

GOV-Datenbankabfrage:

Infoseiten zum Projekt:

Datenerfassung:

Kontakt:

Kategorien:

Inhaltsverzeichnis

Der Begriff

Das Klosteramt war eine staatliche Verwaltungseinheit im Herzogtum Württemberg. Ihm oblag die Verwaltung der Liegenschaften der nach der Einführung der Reformation aufgelösten Klöster. Es war vergleichbar mit den weltlichen Ämtern, den späteren Oberämtern. Im Zuge der Verwaltungsreorganisation zu Beginn des 19. Jh. wurden die Klosterämter aufgelöst und in die benachbarten Oberämter eingegliedert[1].

Im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin gab es Klosterämter, die die Güter der Landesklöster Dobbertin, Malchow und Ribnitz verwalteten.

GOV-Objekttyp

185 - Klosteramt - {deu=Klosteramt}
siehe: http://gov.genealogy.net/type/list

Quicktext

Im GOV-Quicktext schreibt man für das Objekt

 ist (auf deu) Klosteramt,

Eigenschaften

Hierarchie - untergeordnete Objekte/Objekttypen

Am untergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Hierarchie - übergeordnete Objekte/Objekttypen

Am übergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV_Objekttyp>,

Besonderheiten

Beschreibung der Besonderheiten ...

 TEXT: Besonderheiten :TEXT

Ähnliche Objekttypen

Anmerkungen und Quellenangaben

  1. Artikel Klosteramt. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
Persönliche Werkzeuge