Mandatsgebiet

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist noch in Bearbeitung. Wer sich an der Beschreibung der GOV-Objekttypen beteiligen möchte, kann sich im GOV-Projektbereich und auf der projektbegleitenden Mailingliste informieren.

Projekt GOV
hier: Mandatsgebiet

GOV-Datenbankabfrage:

Infoseiten zum Projekt:

Datenerfassung:

Kontakt:

Kategorien:

Inhaltsverzeichnis

Der Begriff

Mandatsgebiet: Im Verlauf der Friedensverhandlungen nach dem ersten Weltkrieg (1919-1922) unter Völkerbundsaufsicht gestelltes Gebiet (nach dem zweiten Weltkrieg, "Treuhandgebiet" [Trust Territory] der Vereinten Nationen). Dies umfasst hauptsächlich Teile des ehemaligen osmanischen Reiches und deutsche Übersee-Kolonien, aber in Europa auch die Gebiete von Danzig, der Memel und des Saar-Beckens. Mandatsgebiete wurden entweder vom Völkerbund direkt (Danzig) oder unter Völkerbundsaufsicht von Mandatar-Mächten verwaltet.[1]

Einzelne Definitionen

GOV-Objekttyp

167 - Mandatsgebiet - {eng=mandate territory, deu=Mandatsgebiet, pol=terytorium mandatowe}
siehe: http://gov.genealogy.net/type/list

Quicktext

Im GOV-Quicktext schreibt man für das Objekt

 ist (auf deu) Mandatsgebiet,

Eigenschaften

Hierarchie - untergeordnete Objekte/Objekttypen

Am untergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Hierarchie - übergeordnete Objekte/Objekttypen

Am übergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Besonderheiten

Beschreibung der Besonderheiten ...

 TEXT: Besonderheiten :TEXT

Ähnliche Objekttypen

Anmerkungen und Quellenangaben

  1. Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Mandat_(Völkerrecht)
Persönliche Werkzeuge