Rosenthal (Soldin)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie
Regional > Historisches Territorium > Deutschland > Brandenburg > Neumark > Kreis Soldin > Rosenthal

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Polnischer Ortsname Różańsko
W-Nummer (Kennziffer Verwaltungsbezirk) W51133

Gemeinden Wohnplätze Vorwerke ...

Einwohnerzahl (1939) 820

Zugehörige Ortsteile: Hermannswalde

Kirchliche Einteilung

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Gehört bis 1816 zu Kreis Königsberg/Nm., Neumark.

Das wohlhabende Bauerndorf lag an der Eisenbahnstrecke Küstrin - Soldin, hatte einen eigenen Bahnhof und lag zwischen den Stationen Ringenwalde und Rostin. Dieses besonders schön gelegene und gestaltete Dorf hatte 1939 753 Einwohner und war eine der reichsten Gemeinden des Kreises Soldin.Die Gemarkung umfaßte 2400 ha Feld, Wiesen und Wald. Der Ort war besonders fortschrittlich und erhielt schon vor dem 1. Weltkriege die volle Elektrifizierung als einer der ersten Gemeinden des Kreises. Besonders angenehm war die Breite der Dorfstraßen an denen schmucke Bauerngehöfte lagen. Rosenthal war früher ein königliches Amt, der Ort wird schon 1337 unter dem gleichen Namen genannt, mit einer Größe von 67 Hufen. Damals war ein Schönebeck und ein Ylstet ( Wedel ) hier ansässig. Schon 1608 war Rosenthal landesherrlich, gehörte ins Amt Tham (Neudamm ) und hatte seinen Lehnschulzen.Das Gut gehörte 1808 einem Stallmeister von Drosedow. Vorübergehend war das Gut Bestandteil des Fideikommisses Dölzig Neurosenthal ). Im Güteradressbuch des Jahres 1914 ist das Gut als Gemeindegut geführt und hatte mindestens 23 Höfe in der Größe zwischen 33 und 62 ha. Im Jahre 1929 waren es mindestens 34 Besitzer. Rosenthal verdankt seinen Namen dem früher an wilden Rosen reichen Tale, auf dessen Rande es liegt. Die ganze Feldmark bildet eine große Ebene, in der Felder, Wiesen und Brüche wechseln. Bereits in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es in Rosenthal 22 selbstständige Bauern, 22 Kossäten und ca. ebensoviele kleinere Besitzer bis zu 15 ha. Im Ort waren folgende Berufe vertreten: Amtsvorsteher, Bürgermeister, Standesbeamter, prakt. Arzt, Tierarzt, Pastor, 2 Lehrer, Polizeiwachtmeister, Hebamme, 3 Schuhmacher, 3 Schneider, 3 Lebensmittelgeschäfte, Post, 2 Briefträger, 3 Bahnbeamte, Eier- und Wildhändler, Ein- und Verkaufsverein mit Lagerhaus, 2 Stellmacher, 2 Maler, 1 Fleischerei mit Laden, 1 Fleischereigroßhandel, 2 Gärtner, 2 Müller ( 1 Motor- und 1 Wassermühle ), 2 Schmieden, Maschinenschlosserei, Tischlerei, 3 Gaststätten mit Saal, Sattler, Ofensetzer, 1 Bäckerei, 2 Fahrradgeschäfte, 2 Frisöre, Fotograf, Pantoffelmacher ( Wegener )Zimmerleute sowie Land- und Forstarbeiter.


Genealogische und historische Quellen

Soweit noch erhalten befinden sich Kirchenbücher und Zivilstandsregister (älter als 100 Jahre) zumeist im Staatsarchiv Landsberg/W., jüngere im Standesamt Landsberg. Eine vollständige Übersicht ist zu finden bei Grüneberg (Bestandsverzeichnis).

Kirchenbücher

ev. Kirche Rosenthal:
KB: keine

Zivilstandsregister

StA Rosenthal:
StAReg: 1875-99 StArch Landsberg/W., 1900-45 StA Soldin

Andere Quellen

LDS/FHC

Taufen:
C998811 ist Rosenthal, Kr. Lebus!

Grundakten und -bücher

Adreßbücher

Archive und Bibliotheken

Archive

Staatsarchiv Landsberg (Warthe)

Siehe Erfahrungsbericht der Neumark-L.


Bestände in Polen

Hier ein Link zur Bestandsübersicht in polnischen Archiven.

Bibliotheken

Martin-Opitz-Bibliothek

Handbibliothek der FST Neumark

Weblinks

Offizielle Webseiten der Stadt/Gemeinde

Genealogische Webseiten zum Ort

Die Inhalte der hier angegebenen Links sind alle in der Neumark-Datenbank indexiert. Wenn Links hinzugefügt werden, bitte den Seiteninhalt als CSV-Datei an Listowner Neumark-L senden.

Zur Startseite der Neumark-Liste

Weitere Webseiten zum Ort

Kontakte

Nach Vorfahren in Rosenthal forschen:
• Corinna Bauer • Hans-Joachim Bengs • Rainer Dörry • Eric Dudler • Paul Hahn • Ruth Hoevel † • Marco Holznagel • Hartmut Hübner • Prof. Dr. Klaus Hübner • Karl-Heinz Knospe • Gaston Mayer • Gabriela Meunier • Erika Paech • Markus Röhling • Florian Schmidt • Norbert Springwald • Günter Sydow • Andreas Ueckert • R. E. ? •

Kontaktadressen im Archiv der Mailingliste Neumark-L oder per Mail von Listowner Neumark-L.

Forscherkontakte aus FOKO

Forscher aus Rosenthal (Soldin) in FOKO (nach Ortsnamen) bzw. FOKO (nach GOV-Kennung).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Zufallsfunde zu diesem Ort bitte per Mail an Listowner Neumark-L - sie werden in die Neumark-Datenbank aufgenommen.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ROSHALJO72JU
Name
  • Rosenthal (- 1945) (deu)
  • Różańsko (1945 -) Quelle (pol)
Typ
Einwohner
Fläche (in km²)
Haushalte
Karte
   

TK25: 3154

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Soldin (1816 - 1945) ( Landkreis ) Quelle Quelle Quelle Quelle

Soldin (- 1945) ( Amtsgericht ) Quelle Quelle Seite 156 / 157

Rosenthal (- 1945) ( Amtsbezirk ) Quelle Quelle S. 156 / 157

Rosenthal (- 1945) ( Standesamt ) Quelle Quelle S. 156 / 157

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Ruhleben, Radzicz Ortsteil RUHBENJO72JU (- 1945)
Hermannswalde, Vorwerk Ringenwalde, Grzybno Vorwerk Ortsteil HERLDEJO72JU
Rosenthaler Feld, Rosenthalerfeld, Piołunek Ortsteil ROSELDJO72JU
Hagen, Juncewo Ortsteil HAGGENJO72JU
Neu Rosenthal, Sulisław Vorwerk Ortsteil ROSHALJO72JT
Rosenthal, Różańsko Dorf ROSHA1JO72JU (- 1945)
Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen