Bieberswalde

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info

Dieser Artikel hat noch wenig Substanz und ist eventuell nur mit einer Struktur oder mit minimalen Informationen angelegt worden, um die weitere Bearbeitung zu erleichtern. Falls jemand gesicherte Informationen ergänzen kann – nur zu!



Hierarchie
Regional > Russische Föderation > Kaliningrader Oblast > Bieberswalde

Regional > Deutsches Reich > Ostpreußen > Regierungsbezirk Königsberg > Kreis Wehlau > Bieberswalde


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Zeitungsmeldungen

Königsberger Hartungsche Zeitung

Datum Schlagwort Meldung
08.10.1912 Polizeihund In Biberswalde wurde einem Besitzer in der Nacht sein ganzes Obst gestohlen. Da die Täter irgend welche Spuren nicht zurückgelassen hatten, ließ der Bestohlene den Polizeihund „Lord“ aus Peterswalde kommen. Der Hund nahm sofort die Spur auf und verbellte den Sohn eines benachbarten Besitzers, der dann auch den Diebstahl zugab und seinen Genossen, einen Hirten aus dem Dorfe, angab.[1]

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Bieberswalde

Anmerkungen

  1. Verfasser: o. (unbekannt), Quelle: Königsberger Hartungsche Zeitung, 08.10.1912, Abend-Ausgabe 473, S. 11, bereitgestellt durch ZEFYS-Zeitungsinformationssystem der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BIELDEKO04MN
Name
  • Bieberswalde Quelle Landgemeinde 38.7 (deu)
  • Биберсвальде (1945) (rus)
  • Bibersval'de (1945) Quelle (rus)
  • Rutschji (1946 -) Quelle lat. Transkription - ab Jahr geschätzt (rus)
  • Ruč'i (1946 -) (rus)
  • Ручьи (1946 -) (rus)
Typ
  • Landgemeinde (- 1935-03-31) Quelle
  • Gemeinde (1935-04-01 - 1945)
  • Wohnplatz (1945 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • RUS-238223 (1993)
w-Nummer
  • 50142
Karte
   

TK25: 1492

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Wehlau (- 1945) ( Kreis Landkreis ) Quelle

Zaretschenskij Dorfsowjet, Зареченский сельский Совет (1993) ( Dorfrat ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Forsthaus Bieberswalde Wohnplatz FORLDEKO04MN (1929-09-30 - 1945)
Freiwalde, Gut Freiwalde Wohnplatz FRELDEKO04NO (1928-09-30 - 1945)
Abdeckerei Bieberswalde Wohnplatz ABDLDEKO04NO (1929-09-30 - 1945)
Hasselhügel Wohnplatz HASGELKO04NN (1929-09-30 - 1945)
Persönliche Werkzeuge