Pfahlbronn

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Baden-Württemberg > Regierungsbezirk Stuttgart > Rems-Murr-Kreis > Alfdorf > Pfahlbronn

Lokalisierung des Ortes Pfahlbronn innerhalb des Rems-Murr-Kreises

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Wappen

Eingemeindung 1972 durch die Ortschaft Alfdorf

Allgemeine Information

Pfahlbronn gehörte zunächst zum Klosteroberamt Lorch und kam 1806 zum Oberamt Welzheim. Bei der Kreisreform 1938 wurde dieses Oberamt aufgelöst und dem Landkreis Schwäbisch Gmünd zugeordnet. 1972 entstand durch Zusammenschluss von Pfahlbronn, Alfdorf und Vordersteinenberg die Gesamtgemeinde Alfdorf, die Gemeinde ist seither dem Rems-Murr-Kreis zugeordnet.

Politische Einteilung

Zur Gemeinde Pfahlbronn gehör(t)en folgende Teilorte und Wohnplätze:

  • Adelstetten (Weiler)
  • Brech (Weiler)
  • Bend (Weiler)
  • Buchengehren (Weiler)
  • Buchengehrener Sägmühle (Haus)
  • Burgholz (Weiler)
  • Buchholzer Sägmühle (Haus)
  • Burgholzhof (Hof)
  • Döllenhof (Hof)
  • Enderbach (Weiler)
  • Eselshalden
  • Fritzhof (Hof)
  • Gebäuhaus (Haus)
  • Haghof (Weiler)
  • Haghofer Ölmühle (Haus)
  • Hagmühle (Hof)
  • Haldenhof
  • Haghofer Ölmühle (Haus)
  • Haselhof (Weiler)
  • Höldis (Weiler)
  • Krähenhof abgegangen
  • Langenberg
  • Leinecksmühle (Hof)
  • Mannholz (Weiler)
  • Mannholzer Ölmühle (Haus)
  • Mittelweiler (Weiler)
  • Pfahlbronner Mühle (Haus)
  • Rienharz (Weiler)
  • Rienharzer Sägmühle (Haus)
  • Niederheckenhof (Hof)
  • Schenkhöfle (Hof)
  • Schmidhof (Weiler)
  • Schmidhöfle (Hof)
  • Taubenhof
  • Tannhof (Weiler)
  • Tierbad
  • Voggenberg (Weiler)
  • Voggenberger Sägmühle (Haus)
  • Voggenbergmühle (Haus)
  • Vorderhundsberg
  • Webersgehren

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirche

Die kirchlichen Verhältnisse der evangelischen Einwohner der Teilorte:

zu Alfdorf sind eingepfarrt:

  • Adelstetten
  • Brech
  • Bend
  • Buchengehren
  • Enderbach
  • Gebäuhau
  • Höldis
  • Leinecksmühle
  • Mittelweiler
  • Pfahlbronner Mühle
  • Voggenberg
  • Vorderhundsberg

zu Steinenberg sind eingepfarrt:

  • Eselshalden
  • Krähenhof

zu Welzheim sind eingepfarrt:

  • Burgholz
  • Fritzhof
  • Haghof
  • Hagmühle
  • Haldenhof
  • Haselhof
  • Langenberg
  • Mannholz
  • Niederheckenhof
  • Rienharz
  • Schenkhöfle
  • Schmidhof
  • Schmidhöfle
  • Taubenhof
  • Tannhof
  • Tierbad
  • Vorderhundsberg

Katholische Kirche

Die katholischen Einwohner der Gemeinde sind nach Zimmerbach eingepfarrt.

Geschichte

Pfahlbronn wurde 1293 als Pfalbrunen erstmals urkundlich erwähnt und gehörte schon früh dem Kloster Lorch. In Folge der Reformation kamen Kloster und zugehörige Orte an Württemberg. Pfahlbronn gehörte bis 1806 zum Kloster-Oberamt Lorch und danach zum OA Welzheim.

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Siehe Verzeichnis der württembergischen Kirchenbücher (E-Book) Mitmachen

Adressbücher

Bibliografie

Volltextsuche nach Pfahlbronn in der Familienkundlichen Literaturdatenbank

  • Literatursuche nach Pfahlbronn in der Landesbibliographie Baden-Württemberg online

Historische Bibliografie

Verwendete Literatur

Verschiedenes

nach dem Ort: Pfahlbronn

Weblinks

Historische Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung PFAONNJN48UU
Name
  • Rienharz (- 1831) (deu)
  • Pfahlbronn (1831 -) (deu)
Typ
  • Dorf (- 1818)
  • Gemeinde (1818 - 1971)
  • Ortsteil (1972 -)
Postleitzahl
  • W7071 (- 1993-06-30)
  • 73553 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 7124

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Kloster Lorch (- 1535) ( Kloster )

Lorch, Lorcher Amt (1535 - 1806) ( Klosteramt )

Alfdorf (1972 -) ( Gemeinde )

Gmünd, Schwäbisch Gmünd (1938 - 1971) ( Landkreis )

Welzheim, Lorch, Welzheim, Kreis Welzheim (1806 - 1938) ( Oberamt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Haghof Weiler HAGHOFJN48TU (1936)
Höldis Weiler HOLDISJN48UU (1936)
Pfahlbronner Mühle Gebäude PFAHLE_W7067 (1936)
Schmidhöfle Hof SCHFLE_W7063 (1936)
Eselshalden Weiler ESEDENJN48TU (1807 - 1969)
Rienharz Weiler RIEARZJN48TU (1936)
Fritzhof Hof FRIHOF_W7063 (1936)
Burgholz Weiler BUROLZJN48UU (1936)
Obersteinenberg Weiler OBEERGJN48SU (1812)
Schafhof Weiler SCHHOFJN48TV (- 1812)
Taubenhof Weiler TAUHOFJN48TU (1807 - 1969)
Enderbach Weiler ENDACHJN48UU (1936)
Hagmühle Hof HAGHLE_W7071 (1936)
Vorderhundsberg Weiler VORERGJN48TU (1807 - 1969)
Brech Weiler BREECHJN48UU (1936)
Brend Weiler BREEND_W7071 (1936)
Tannhof Weiler TANHOFJN48TU (1936)
Mannholz Weiler MANOLZJN48UU (1936)
Haselhof Hof Wüstung HASHOF_W7067 (1936)
Haldenhof Weiler HALHOFJN48TT (1936)
Adelstetten Weiler ADETENJN48UU (1936)
Voggenberg Weiler VOGERGJN48UU (1936)
Buchengehren Weiler BUCRENJN48UU (1936)
Langenberg Weiler LANERGJN48TU (1806 - 1969)
Mittelweiler Weiler MITLERJN48UU (1936)
Schenkhöfle Hof SCHFLE_W7067 (1936)
Leinecksmühle Hof LEIHL1_W7071 (1936)
Lettenstich Weiler LETICHJN48TV (1807 - 1812)
Persönliche Werkzeuge