Verein für Computergenealogie e.V.

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von Verein für Computergenealogie)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Namen "Verein zur Förderung EDV-gestützter familienkundlicher Forschungen e.V." wurde am 26. Oktober 1989 in Dortmund der gemeinnützige, überregional tätige Verein gegründet.

Aus diesen Anfängen entstand der "Verein für Computergenealogie e.V.", eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichtes Lünen Nr. 470.

Mit 3849 Mitgliedern (Stand: Januar 2020) ist der CompGen -Verein heute die größte genealogische Vereinigung in Deutschland.

Webseite des Vereins

http://compgen.de/


30 Jahre CompGen am 03. - 05. April 2020 in Halle (Saale)

Dieses Wochenende stellen wir unter das Thema:

"Das zugängliche Archiv: Geschichtliche Familienforschung als digitale Bürgerwissenschaft"

Im Oktober 2019 besteht der Verein 30 Jahre. Grund genug, dieses Jubiläum ordentlich zu feiern!

Ein kleines Team hat sich gefunden, um diese Feier für alle Mitglieder und Freunde zu einem Erlebnis werden zu lassen.
Da der Herbst 2019 schon mit wichtigen genealogischen Veranstaltungen besetzt ist, haben sich die Organisatoren für einen Termin im Frühjahr 2020 entschieden. Dabei wird dann auch die jährliche Jahreshauptversammlung integriert werden.

Mit uns gemeinsam feiern noch 2 weitere Jubilare:

  • 10 Jahre besteht MATRICULA - ein konfessionsübergreifendes Portal für Kirchenbücher und Matriken aus dem mitteleuropäischen Raum.
  • 5 Jahre besteht ARCHION - ein Webportal, das digitalisierte Kirchenbücher aus evangelischen, deutschen Kirchenarchiven bereitstellt.


Übernachtungsmöglichkeiten hat uns die Tourist-Info reserviert bis 03.02.2020.
Eine spätere Buchung ist im Einzelfall zu erfragen.
Das Buchungsformular liegt hier Buchungsformular.

Das Festprogramm

Freitag, 03. April 2020

Samstag, 04. April 2020

  • Eröffnung um 10:00Uhr
  • Diskussion: Historisch-Anthropologische Session - Doing kinship, finding kin (in englischer Sprache)
  • Archivpraktisches Barcamp: Neue Wege der Datenerschließung
  • Familienforschung für die Familie: Genealogie in der Westentasche
  • Familienforschung für die Familie: Wilde Jugend? Biografien von Jugendlichen des 19./20. Jahrhunderts als Schüler(innen)-Projekt
  • Familienforschung für die Familie: Archivpädagogik für die ganze Familie
  • Vortrag: DNA-Genealogie im Spannungsfeld zwischen Kommerz und Gesundheit
  • Vortrag: Matricula – traditionelle Erschließung, Internet und neue Forschungsmöglichkeiten
  • Vortrag: Transkribus
  • Vortrag: 5 Jahre Archion
  • Vortrag: 30 Jahre Verein für Computergenealogie
  • Vortrag: Wegwerfen, Ordnen, Bewahren: Der private Nachlass aus Sicht des Archivs
  • Podiumsdiskussion: Was ist unser Wissen wert? Historische Personen- und Familienforschung zwischen Open Data und Big Business.

Bitte beachten Sie die Zeiten bei der Programmauswahl - es gibt parallele Sessions.

Der Festabend findet am Samstag statt, Einlass um 19:00 Uhr nur nach vorheriger Anmeldung!

Sonntag, 05. April 2020

  • Die Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) am Sonntagvormittag findet ebenfalls im Steintor-Campus der Uni statt. Anmeldung im Mitgliederportal.


Das Anmeldeverfahren für die Veranstaltungen ist freigeschaltet.
Die Anmeldung zu den einzelnen Programmpunkten ist im Mitgliederportal (Verein Online) im Kalender zu finden. Zugang und Anmeldungen für Nichtmitglieder ist möglich.
Dort sind auch weitere Einzelheiten (Zeiten, Orte und weitere Details) zu den Veranstaltungspunkten zu finden.
Wegen Platzreservierung ist eine Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungspunkten unbedingt nötig!
Die Vorträge werden im Steintor-Campus der Universität Halle (Martin-Luther-Universität) stattfinden. Sie sind barrierefrei, d.h. mit Fahrstühlen ausgestattet.


Also unbedingt vormerken oder besser -> gleich anmelden:

03. bis 05. April 2020 in Halle (Saale)

30 Jahre COMPGEN 10 Jahre MATRICULA 5 Jahre ARCHION

Persönliche Werkzeuge