Woriener See

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Landratsamt Wehlau 1910

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Der See ist ein toter Flusslauf des Pregel (Fluss).

Name

Der Name weist auf das Alter.

  • prußisch "woras, wors, wurs, urs" = Alter

Geschichte

  • 1327 Worennye, vuoronnye
  • 1346 Vuoreine
  • 1355 Worenyge, Werennye
  • 1391 Worennie
  • 1446 Worys
  • Warengen

[1] [2]

Quellen

  1. Gerullis, Georg: Die altpreußischen Ortsnamen, Berlin, Leipzig 1922, S.208
  2. Peteraitis, Vilius: Mažoji Lietuva ir Tvanksta, Vilnius 1992, S.185
Persönliche Werkzeuge