Kühlsen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kühlsen : Erstvorkommen des Namens, Ortsstatus, Grundherrschaften, Kirchenhinweise, historisch – topografische Entwicklungen und strukturelle Vernetzung im heimatkundlichen Zusammenhang zur Auffindung von Archiven, Quellen, Hinweisen...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Höxter > Bad Driburg > Kühlsen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Zeitschiene vor 1803

Name

  • In einer unechten Urkunde von 952 schenkt König Otto I. dem von ihm gestifteten Kloster zu Pöhlde am Harz 1 Manse in „Culisin".
    • Quelle der Früherwähnungen: M. G. DD. I. S. 593, Nr. 439

Einordnung im Fürstbistum Paderborn 1779

Zeitschiene nach 1802

Provinz Westfalen

Verwaltungseinbindung 1895

Infrastruktur 1931

Amt Dringenberg-Gehrden, Kreis Warburg, Regierungsbezirk Minden, Sitz Dringenberg, Bürgermeister Althaus, Fernsprecher Willebadessen 6

  • Gemeinde Kühlsen: Mischgemeinde (überwiegend Landwirtschaft), Gemeindevorsteher Peters, Ortsklasse D
    • Einwohner: 119 Kath.
    • Gesamtfläche: 264 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Volksschule, Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Neuenheerse 6,5 km, Feuerwehr (Pfl.), Elektrizitätsversorgung
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze.
      • Quelle: Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Kommunale Neugliederung

Bevölkerungsverzeichnisse

Kirchenbücher

  • Kirchenbücher (rk) in Neuenheerse ab 1678, Sterberegister ab 1692

Kirchenwesen

Pfarrei (rk.)

  • Kühlesen gehört zur Pfarre Neuenheerse

Literatur

Archiv

  • Pfarrarchiv (rk.) zu Neuenheerse geornet und inventarisiert (1961)

Zufallsfunde

  • Am 08.08.1860 starb in Brenken der 31-jährige Lehrer Ludwig Evers aus Kühlsen (Quelle: Kirchenbücher der Pfarrei Brenken im Erzbistumsarchiv Paderborn)

Webseiten

Informationshinweise zur Familienforschung und zu Biografien können möglich sein:

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung KUHSENJO41MQ
Name
  • Kühlsen (deu)
Typ
Einwohner
Postleitzahl
  • 33014 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4320

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Bad Driburg (- 1975) ( Stadt )

Dringenberg (1816 - 1832) ( Bürgermeisterei ) Quelle

Dringenberg, Dringenberg (1807 - 1813) ( Kanton )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
St. Josef (Kühlsen) Kapelle STJSENJO41MQ
Persönliche Werkzeuge